- Pressemitteilung - Pressemitteilung - Pressemitteilung -

   

Radebeul/Köln, 27. Februar 1998

Der Kölner Autor und Literaturwissenschaftler Dr. Andreas Graf (38) erhält das in diesem Jahr erstmals verliehene "Karl-May-Förderstipendium" der Radebeuler Karl-May-Stiftung. Graf, der als Lehrbeauftragter an den Universitäten Köln und Koblenz tätig war und für die TU Dresden arbeitet, hat in den vergangenen Jahren einige Bücher und zahlreiche Aufsätze zur Abenteuerliteratur (u.a. Karl May, Möllhausen, Gerstäcker) und über populäre Lektüren und Massenmedien vor allem des 19. Jahrhunderts veröffentlicht.

Das auf zwei Jahre vergebene und mit 10 000 DM pro Jahr dotierte Stipendium ist bestimmt für Persönlichkeiten, die sich mit herausragenden und wegweisenden wissenschaftlichen Leistungen bei der authentischen Erforschung des Werkes von Karl May sowie seines literarischen, kulturellen und gesellschaftlichen Umfeldes verdient gemacht haben. Graf erhält das Stipendium für weitere Arbeiten an der von ihm aufgebauten Datenbank HALEF (Historische Abenteuer-Literatur europäischen Formats). HALEF ist geplant als Grundstock eines künftigen "Forschungsinstituts zur Geschichte der populären Literatur".

Die Auszeichnung wird von Sponsoren aus der Dresdner Privatwirtschaft finanziert. Im Rahmen einer Festveranstaltung soll sie am 5. März 1998 im Radebeuler Rathaus vom Vorsitzenden der Karl-May-Stiftung und Oberbürgermeister der Stadt überreicht werden, zur Feier des 85. Gründungsjubiläums der Stiftung (1913) des berühmten sächsischen Abenteuerschriftstellers Karl May (1842-1912). Die Laudatio wird Prof. Reinhold Wolff halten von der Universität Bielefeld. Karl May hatte mit seiner Stiftung, die sich ursprünglich aus den Einkünften seiner Werke speisen sollte, bedürftige Schriftsteller und Redakteure unterstützen wollen.

 

Weitere Informationen:

- Dr. Andreas Graf, fon/fax 0221-31 74 06

- Karl-May-Stiftung, Karl-May-Straße 5, 01445 Radebeul

- tel 0351-837 30-10, fax 0351-837 30 55

 


In der sächsischen Presse wurde am 5. und 6. März 1998 über die Verleihung des Stipendiums an Dr. Andreas Graf berichtet. Die obenstehende "Pressemitteilung" und die Ausführungen René Wagners "85 Jahre Karl-May-Stiftung" sind hierbei fast wörtlich zitiert worden, so daß auf eine Wiedergabe der Pressestimmen verzichtet werden kann.

Im Deutschlandfunk ist Dr. Andreas Graf anläßlich seiner Stipendiumsverleihung in der Sendung "Campus und Karriere" (5. März 1998, 14.35 Uhr) interviewt worden.


Laudatio für Dr. Andreas Graf

Mitteilungen der Karl-May-Stiftung

Hauptseite der Karl-May-Stiftung