Fast verschollene Verfilmung wird veröffentlicht

Antworten
tragophil
Beiträge: 171
Registriert: 16.6.2010, 14:21
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Fast verschollene Verfilmung wird veröffentlicht

Beitrag von tragophil » 14.9.2010, 1:35

Ich bin hier grade fast vom Stuhl geplumpst. Es wird tatsächlich eine 70 Jahre alte Verfilmung von "Durch die Wüste" veröffentlicht, und obwohl ich von mindestens zwei Fassungen noch weiß (eine mit Thomalla und Lingen, soweit ich mich erinnere, und eine von einer sehr aktiven Regiesseurin der 20er (?) Jahre) - von dieser hier hatte ich noch nie gehört.

http://www.spiritmediagmbh.com/index.ph ... 21&lang=de

Jetzt heißts nur noch warten auf Dezember =)
"So scheint mein Rohr besser zu sein als das Eurige, obgleich es viel kleiner ist."
[Der Schatz im Silbersee, 217.]

"Der Deutsche pflegt zwar albern, aber auch ehrlich zu sein."
[Der Sohn des Bärenjägers, 508.]
Benutzeravatar
Rene Grießbach
Beiträge: 482
Registriert: 2.9.2007, 12:21
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fast verschollene Verfilmung wird veröffentlicht

Beitrag von Rene Grießbach » 14.9.2010, 8:26

Die Verfilmung mit Thomalla und Lingen (es waren zwei Filme) stammt von 1958 und 1959, es waren "Die Sklavenkarawane" und "Der Löwe von Babylon".
Der "Sklavenkarawane" diente sowohl das gleichnamige Buch als auch "Durch die Wüste" als Vorlage
Dernen
Beiträge: 524
Registriert: 8.6.2005, 22:53

Re: Fast verschollene Verfilmung wird veröffentlicht

Beitrag von Dernen » 14.9.2010, 18:49

tragophil hat geschrieben:Ich bin hier grade fast vom Stuhl geplumpst. Es wird tatsächlich eine 70 Jahre alte Verfilmung von "Durch die Wüste" veröffentlicht, und obwohl ich von mindestens zwei Fassungen noch weiß (eine mit Thomalla und Lingen, soweit ich mich erinnere, und eine von einer sehr aktiven Regiesseurin der 20er (?) Jahre) - von dieser hier hatte ich noch nie gehört.
Welche Regisseurin ist gemeint? Und welcher Film? Es gab in den 20er Jahren drei leider inzwischen verschollene May-Orient-Stummfilme, da führte allerdings Joseph Stein bzw. Ertugrul Moussin Bey Regie.
Benutzeravatar
giesbert
Beiträge: 622
Registriert: 13.5.2004, 10:52
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Fast verschollene Verfilmung wird veröffentlicht

Beitrag von giesbert » 14.9.2010, 20:57

Danke für den Hinweis! *Den* Film kannte ich bislang nur als Plakat.
tragophil
Beiträge: 171
Registriert: 16.6.2010, 14:21
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Fast verschollene Verfilmung wird veröffentlicht

Beitrag von tragophil » 18.7.2011, 13:06

Dernen hat geschrieben:
tragophil hat geschrieben:Ich bin hier grade fast vom Stuhl geplumpst. Es wird tatsächlich eine 70 Jahre alte Verfilmung von "Durch die Wüste" veröffentlicht, und obwohl ich von mindestens zwei Fassungen noch weiß (eine mit Thomalla und Lingen, soweit ich mich erinnere, und eine von einer sehr aktiven Regiesseurin der 20er (?) Jahre) - von dieser hier hatte ich noch nie gehört.
Welche Regisseurin ist gemeint? Und welcher Film? Es gab in den 20er Jahren drei leider inzwischen verschollene May-Orient-Stummfilme, da führte allerdings Joseph Stein bzw. Ertugrul Moussin Bey Regie.
Tatsächlich, unperfekt erinnert: Die Drehbuchautorin (für mich immer noch spektakulär genug zu der Zeit) war eine Frau: Marie Luise Droop. Hätt ich auch gern auf DVD beizeiten ;)
"So scheint mein Rohr besser zu sein als das Eurige, obgleich es viel kleiner ist."
[Der Schatz im Silbersee, 217.]

"Der Deutsche pflegt zwar albern, aber auch ehrlich zu sein."
[Der Sohn des Bärenjägers, 508.]
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/