Welt der Abenteuer

StefanS
Beiträge: 59
Registriert: 24.2.2007, 13:39
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanS » 30.7.2007, 18:14

Hallo Herr Leiner,

ich vermute, dass ich mich etwas kompliziert ausgedrückt habe. Auf jeden Fall verstehe ich Ihre Antwort nicht (nach meinem Verständnis reden Sie von nur einer Ausgabe, obwohl Sie ganz sicher zwei verschiedene meinen). :(
Also: Ich schlage vor, dass wir bei den "Pfeifer"-Bänden einfach von nummerierten und nicht nummerierten Büchern reden; diese Unterteilung macht die Sache schon leichter.
Ich persönlich kenne die 6 Bände nur folgendermaßen: Band 1-3 nicht nummeriert, Band 4-6 nummeriert.
Könnten Sie Ihre Antwort bitte noch einmal wiederholen? Die Bibliografie der "Pfeifer"-Bände interessiert mich nunmal sehr.

Herzlichen Dank und hoffend, dass auf meine 3 Fragen irgendwer die passenden Antworten kennt...

...Stefan Schawe
maxhelene
Beiträge: 4
Registriert: 25.6.2007, 17:42

Beitrag von maxhelene » 30.7.2007, 21:44

Hallo Herr Schawe,

ich habe schon mitbekommen, was sie meinen, vielleicht hab ich mich umständlich ausgedrückt.


Wir sprechen natürlich von der Variante 1 "Rote Serie".

Von dieser gibt es, wie sie treffend bebemerkten zwei verschiedene Ausführungen.

Von der Ersten mit dem Namen des Autors Berndt Guben und der Bandnummer habe ich die Exemplare

Band 1 - El Silbador,
Band 2 - Kerker und Ketten,
Band 4 - Piratenblut;
Band 5 - Die Schatzhöhle;
Band 6 - Tödliche Feindschaft;

die Zweite mit der Aufschrift der Pfeifer und dem Verlagsignet auf dem Buchrücken

Band 1 - El Silbador und
Band 3 - Der Erbe des Radscha.


lg

Robert Leiner
"Keine Angst vor Bücher, ungelesen sind sie völlig harmlos!"
neoleo
Beiträge: 9
Registriert: 27.7.2007, 19:51
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von neoleo » 31.7.2007, 11:19

Hallo Herr Schawe,

auf folgende Exemplare ist das WdA-Emblem auf der Rückseite eingestanzt.

Marco Polo 1 +2
Gold in New Frisco
Episode in Texas
Buck schießt zuviel
Die Jacht Isabel ( Variante 2 mit Schutzumschlag)
Dschungelgold
Das Blutige Blockhaus.


Ob noch mehr Ausgaben diese Prägung besitzen kann ich ihnen leider nicht mitteilen.

lg

Robert Leiner
StefanS
Beiträge: 59
Registriert: 24.2.2007, 13:39
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanS » 31.7.2007, 19:49

Hallo Herr Leiner!

Vielen Dank, dass Sie Ihre Antwort wiederholt haben. Ich finde es sehr interessant, dass es auch von den ersten drei Pfeifer-Bänden nummerierte Exemplare gibt. Das bedeutet nämlich, dass der KMV nach Herausgabe des 4. Teils, dem ersten mit Bandnummer, auch die Bände 1-3 noch nummerieren ließ.
Jetzt steht nur noch die Frage im Raum, warum der Verlag die Pfeifer-Bücher nummerieren ließ (und somit von allen anderen WdA-Werken absonderte). Auf jeden Fall sollten Sammler stärker angesprochen werden (Bandnummern wirken auch auf mich geradezu magisch...:wink:). Das kann jedoch wohl kaum der einzige Grund gewesen sein.

Ebenfalls vielen Dank für Ihre zweite Antwort. Von Dirk Althoff weiß ich, dass außerdem noch Exemplare der Bände "Der Letzte der Kaziken" und "Cheyenne" mit dem WdA-Emblem existieren.
Ich besitze leider noch keinen Band dieser Art.

Herzliche Grüße
Stefan Schawe
Mübarek
Beiträge: 64
Registriert: 19.6.2007, 20:33
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Mübarek » 31.7.2007, 19:53

Hallo zusammen !

Ist den neoleo und maxhelene ein und die selbe Person ?

Also, wenn mit WdA Emblem die Weltkugel mit dem Schriftzug "Welt der Abenteuer" gemeint ist, dann gehört auf jeden Fall der Band "Cheyenne"
auch mit dazu, da er diese Prägung ebenfalls besitzt.

Gruß
Dirk Althoff
Mübarek
Beiträge: 64
Registriert: 19.6.2007, 20:33
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Mübarek » 31.7.2007, 20:30

Lieber Stefan !

"Cheyenne" stimmt, "Der Letzte der Kaziken" nicht, jedenfalls nicht bei meinem Exemplar. In diesem Zusammenhang wäre vielleicht die Frage interessant, ob der KMV gleiche Bände mal mit, mal ohne Emblem ausgestattet hat ? Und warum haben eigentlich nicht alle roten Bände das Emblem ?

Gruß Dirk
StefanS
Beiträge: 59
Registriert: 24.2.2007, 13:39
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanS » 31.7.2007, 20:45

Oh, da habe ich mich anscheinend geirrt... :? Tja.

Zu deinen Fragen weiß ich jedenfalls Antworten, bzw. Vermutungen:

1. Ob es bei allen Bänden mit dem Emblem zusätzlich die Parallelausgabe ohne dieses gegeben hat, ist mir leider unbekannt. Auf jeden Fall gibt es einige Titel, bei denen beide Ausgaben existieren (z.B. Marco Polo I-II).

2. Ich vermute, dass die Hinzufügung dieses Emblems mal wieder einer der zahlreichen (erfolglosen) Versuche des KMVs war, die WdA-Reihe attraktiver zu machen. Leider kann ich nicht genau festlegen, wann diese Änderung stattfand. Spätere Bände ("Die Jacht Isabel" u.a.) tragen jedenfalls häufiger ein Emblem als ältere ("Cheyenne" u.a.).

Freundliche Grüße
Stefan Schawe
neoleo
Beiträge: 9
Registriert: 27.7.2007, 19:51
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von neoleo » 31.7.2007, 21:01

@ alle,

hinter neoleo und maxhelene verbirgt sich ein und die selbe Person.

Ich habe versehentlich zwei Accounts eingerichtet, wobei ich schon versucht habe , maxhelene zu löschen. Leider gelingt es mir nicht wirklich, da das Forum eine solche Option nicht anbietet.

Ich hoffe, dass ich unter den Usern keine Verwirrung gestiftet habe.


lg

Robert Leiner
Zuletzt geändert von neoleo am 31.7.2007, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 31.7.2007, 21:03

Ich bin immer wieder überrascht zu lesen, wie erfolglos die Serie gewesen sein soll. Das will ich auch keinesfalls anzweifeln, aber da stand ich vor gut 40 Jahren mit meiner Begeisterung doch ziemlich allein in der Welt. :(
Mübarek
Beiträge: 64
Registriert: 19.6.2007, 20:33
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Mübarek » 31.7.2007, 22:16

Ist denn bei Ihnen inzwische nalles wieder komplett an roten Bänden, Herr Altherr ? Sammeln Sie auch die "Historischen Romane/Unterhaltung für Jung und Alt" aus dem Karl May-, bzw. Ustad Verlag, die auch im Flyer aufgeführt sind ?

Gruß
Dirk Althoff
Mübarek
Beiträge: 64
Registriert: 19.6.2007, 20:33
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Mübarek » 31.7.2007, 22:20

An neleo/maxhelene

Verwirrung behoben, danke für die Aufklärung ! :lol:
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 31.7.2007, 23:24

Hallo Herr Althoff,

ich bin kein Sammler im eigentlichen Sinne. Ich habe mir inzwischen nur die roten Bände wieder beschafft, deren historischer Hintergrund mich interessiert.

Viele Grüße
Kurt Altherr
neoleo
Beiträge: 9
Registriert: 27.7.2007, 19:51
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von neoleo » 1.8.2007, 14:17

@ alle,

so ähnlich hätte das Buch "Jagd auf die Raubkarawane - Bei den Rittern der Wüste" von Edmund Theil aussehen können, wenn sich der KMV dazu entschlossen hätte, die rote Reihe fortzusetzen.


Bild

lg

Robert Leiner
"Keine Angst vor Bücher, ungelesen sind sie völlig harmlos."
StefanS
Beiträge: 59
Registriert: 24.2.2007, 13:39
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanS » 1.8.2007, 18:25

:o :arrow: :shock: :arrow: :lol:
Mübarek
Beiträge: 64
Registriert: 19.6.2007, 20:33
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Mübarek » 2.8.2007, 17:52

Hallo Herr Leiner !

Ich bin schwer beeindruckt von Ihrem Bild. Es wäre ja fast spaßig und irgendwo sammelwürdig, Entwürfe von Fans der Roten Reihe zu nie veröffentlichten oder möglicherweise, wie hier, nie vorgesehenen Bänden zu veröffentlichen. Ich glaube da käme eine Menge interessanter Dinge zusammen. :lol:
In jedem Fall. großartig gezeichnet !!! :)
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/