Robert Beholz

Antworten
Sven-R. Schulz
Beiträge: 18
Registriert: 13.5.2004, 9:16
Wohnort: Berlin

Robert Beholz

Beitrag von Sven-R. Schulz » 31.5.2007, 13:33

Hallo, ich bin auf der Suche nach Daten über Robert Beholz. Außer einigen Abenteuerbüchern, die im Gustav Weise Verlag erschienen sind, kann ich über ihn leider nichts finden. Mir würden ja auch schon die wichtigsten Eckdaten weiterhelfen. Danke.
Wolfgang Wiesheier
Beiträge: 47
Registriert: 13.5.2004, 21:20
Wohnort: Kunreuth

Beitrag von Wolfgang Wiesheier » 31.5.2007, 23:15

Was für ein Zufall, ich bin auch auf der Suche nach Informationen über Beholz, kann aber mit einigen Eckdaten durchaus behilflich sein:

Robert Beholz ist das Pseudonym von Hans Holz, geboren am 26.12.1902 in Quedlinburg, ein Sterbedatum ist nicht überliefert. Er war Lehrer in Tilsit und Posen. Die Bibliographie der selbständigen Veröffentlichungen, soweit mir bekannt:

Der Spion von Fort Oswego (Weise, 1930)
Hauptmann MacMurray’s Geheimnis (Weise, 1931)
Das Vermächtnis des alten Flibustiers (Weise, 1931)
Frau Biankas Geschichte (?, 1935)
Tecumtha, der letzte große Shawnee (?, 1936)
Die Schuld der Gloria Beresford (?, 1937)
Das Verbrechen des Obersten Delahay (Payne, 1938)

Von mindestens 2 Romanen gibt es außerdem Übersetzungen ins Tschechische:

Zvěd z tvrze Oswego (= Der Spion ...)
Tekumtha, poslední velký Šoní (= Tecumtha ...)

Detailliertere biographische Informationen könnten sich vielleicht bei Haible, Barbara: Indianer im Dienste der NS-Ideologie (Kovac, 1998) finden, ein Werk, das ich bisher noch nicht in Händen halten durfte, von dem ich aber weiß, daß dort auch Romane von Beholz analysiert werden.

Wolfgang Wiesheier
Sven-R. Schulz
Beiträge: 18
Registriert: 13.5.2004, 9:16
Wohnort: Berlin

Beitrag von Sven-R. Schulz » 1.6.2007, 7:09

Vielen Dank, das hilft mir doch schon mal weiter.
Antworten