Schmugglerfahrten im Malaiischen Archipel

Antworten
Helmut Prodinger
Beiträge: 248
Registriert: 14.5.2004, 19:13

Schmugglerfahrten im Malaiischen Archipel

Beitrag von Helmut Prodinger » 19.6.2006, 0:02

Nun las ich auch noch den letzten der verfuegbaren Titel von
Ferdinand Emmerich.

Ein wenig inhomogen; der Hauptteil wird von seinem deutschen
Kumpel Nottebohm erzaehlt.

Ost-Timor --- heute ein Brandherd; damals aber auch!

Gutenberg (Gunti Hille) verspricht ja alle 3 Monate neue Buecher,
darunter leckere Moellhausens und Emmerichs; leider stimmts halt nicht.
Die kuendigen auch einige Titel unter dem Verfassernamen
Sir John Retcliffe an. Vorsicht! Solche Titel hat der niemals geschrieben.
Das sind wohl Bearbeitungen. Sehr uebel sollen, wie gesagt wird
(haette Thomas Bernhard gesagt), die Barthel-Winkler Ausgaben sein.

Schmuggel ("Paschen") hat auch den Mayster sehr fasziniert.
Schmuggelfahrten und Seeraeuberei ist ja so alt wie die Menschheit.
Schon Aristipp beklagt sich ueber Seeraeuber, und Pompejus oder
irgendsoeiner verdiente sich Lorbeern mit der Ausraeucherung
von Piratennestern. Sir John Retcliffe haette wohl Lorbern gespellt.
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/