Moellhausen, Der Schatz von Quivira

Antworten
Helmut Prodinger
Beiträge: 248
Registriert: 14.5.2004, 19:13

Moellhausen, Der Schatz von Quivira

Beitrag von Helmut Prodinger » 17.8.2007, 15:22

Dieses Werk moechte ich zu den schwaecheren Leistungen M's rechnen.
Und es bleibt offen, wem sich am Ende das Herz des Helden zuneigt,
der Leser wuerde fuer Gertrud votieren, aber die arme Verwandte darf wohl nicht vergessen werden, da sie nun aus den Armen des ueblen
reptilgesichtigen Aktuargehilfen befreit ist.

Der Karmeliterhof ist wohl wieder ein Abbild des Jesuitenhofes.

Die Apachen sind, wie auch Retcliffen, die raeuberischen verraetherischen
Schurken. Wo May nur seine Begeisterung fuer die A's herhat?
Martin
Beiträge: 69
Registriert: 17.5.2004, 13:18
Wohnort: Mülsen, OT Mülsen St. Micheln

Re: Moellhausen, Der Schatz von Quivira

Beitrag von Martin » 28.8.2009, 23:10

Ich fand den Roman (nach einem kurzen Einlesen) eigentlich recht unterhaltsam. Kein Meisterwerk, aber gute Tivialliteratur. Das Ende ist eigentlich nicht offen, der Held entscheidet sich doch deutlich für eine der beiden Damen.
Antworten