Syberbergs “Karl May”

marlies

Beitrag von marlies » 30.9.2007, 15:01

... yes ... der Sisiphus gehoerte zu den alten Griechen, irgendwann mal ... und war eigentlich auch kein netter Kerl ... der Camus hat's nur allgemein verstaendlich (vielleicht auch unverstaendlich) dahingeschrieben :wink:

Jetzt haben wir Sri Aurobindo, The Upanishads, Camus, Sisiphos, und Karl May in einem Satz ... ich frage: ist das nicht interessant ?

-----------------

da ist eine Hand welche die Eintrittskarten, eine nach der anderen, langsam, bedaechtlich, von oben bis in die Mitte halb einreisst - mangels einer Billetzange - Zuschauer um Zuschauer die da vorbeidefilieren.

kommt mir in den Sinn ... das war der Eintritt zum Sofiensaal gegen Ende ...
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6807
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von rodger » 30.9.2007, 15:11

ist das nicht interessant ?


Nur so bzw. nur so in der Art ...

:wink:

(wird es eigentlich überhaupt erst interessant, meine ich)

*
langsam, bedaechtlich, (usw.)
Ja, das klingt nach Wollschläger. Ich werd' richtig neugierig auf die Szene ...

:wink:
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6807
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von rodger » 30.9.2007, 15:29

... und wieso kann man dann so sicher behaupten, dass Karl May kein Fussballfan war?
Wir hatten es davon schon mal irgendwo in diesem oder einem anderen Forum. Fußball kommt halt nirgendwo vor bei Karl May, und man findet auch sonst keinerlei Hinweis darauf, daß er irgendetwas damit "am Hut" gehabt haben könnte.

Andererseits, so gesehen ist Ihr Einwand schon berechtigt, nicht alles, was bei Karl May nicht steht und worauf wir keinen direkten Hinweis finden, ist einfach direkt auszuschließen. So Sachen stehen dann vielleicht z.B. bei Cornelia Panzacchi.

:wink:
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 30.9.2007, 15:36

Irgendwo und irgendwann schrieb auch einmal ein Forenteilnehmer, dass Karl May in Sachen Sex mit Emma "Hausmannskost" bevorzugte. :lol:
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6807
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von rodger » 30.9.2007, 16:23

Das schrieb Karl May selber in der "Studie" ... ich erinnere mich aber, daß in einem Forum mal darauf hingewiesen wurde, daß man diese Stelle (m.E.) oft fehlinterpretiert, und daß, wenn einer nicht gerade Kunstfahrer ist, man daraus nicht schließen kann, daß er nicht trotzdem gern und gut (ordentlich ...) Fahrrad fährt. - Von Gourmands und Gourmets hatten wir es auch schon mal, fällt mir auch noch ein ... da ist es auch so ähnlich, aus der, sagen wir, gewissen Schlichtheit der Herangehensweise des ersteren kann man nun nicht unbedingt folgern, er sei ein schlechter Esser ...
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Beitrag von Thomas Math » 30.9.2007, 21:12

Wobei eh jeder was anderes unter "Hausmannskost" versteht.
Fussball wurde in D doch erst nach dem 1.WK populaer,dass es Fussballvereine im ausgehenden 19.Jh gab,mag ja sein,aber ein Massensport war es zu der Zeit wohl kaum.
Apropos was fuer Sport hat May getrieben,wenn ich die Chronik lese kommt er mir mehr als nikotinsuechtiger Sesself....r vor ?
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 30.9.2007, 22:07

Mir ist nicht bekannt, dass Karl May aktiv Sport betrieb. Zudem hat er nicht bei der königlich sächsichen Armee gedient, so dass er nicht sportlich ausgebildet war.

Aber zumindet in den Jahren 1862-1874 muß er eine gute Kondition gehabt haben, um sein nicht alltägliches Leben und die Arbeits- bzw. Zuchthausstrafen körperlich einigermaßen unbeschadet zu überstehen.
marlies

Beitrag von marlies » 1.10.2007, 3:07

>>>nikotinsuechtiger<<<

... and so was the 'Marlboro Man' the 'icon' of the 'Land of the Free' - auch er starb an Lungenkrebs. Hier gehts um den Syberberg Film, nicht um die 'mob lynching' von Rauchern, ... Chocolade-Essern, ... MacDonald-Verzehrern, ... Fussballsuechtigen, ... 'join the <bleeping> dots' ...

>>>Manchmal sind der Worte wirklich genug gewechselt.<<< (HIER gehoert das hin!) :wink:
Sandhofer
Beiträge: 274
Registriert: 12.5.2004, 23:06

Beitrag von Sandhofer » 1.10.2007, 6:41

Thomas Math hat geschrieben:Apropos was fuer Sport hat May getrieben,wenn ich die Chronik lese kommt er mir mehr als nikotinsuechtiger Sesself....r vor ?
War er wohl auch. Bzw. das, was Arno Schmidt ein "Gehirntier" nennt.

Marlboro Man & Krebs: 2 von ich weiss nicht wievielen Marlboro Men sind an Lungenkrebs gestorben, ja.
marlies

Beitrag von marlies » 1.10.2007, 7:03

ist es wieder Vollmond? :?
Sandhofer
Beiträge: 274
Registriert: 12.5.2004, 23:06

Beitrag von Sandhofer » 1.10.2007, 17:35

marlies hat geschrieben:ist es wieder Vollmond? :?
Nein, warum? Fühlst Du etwas?
marlies

Beitrag von marlies » 2.10.2007, 6:16

den sausenden Luftdruck eines geschwungenen Baseball bats :lol:

Um zum Syberberg Film zurueckzukommen ... das war der letzte 'item' den ich fuer Savage to Saint noch 'sezieren' wollte, und ich muss sagen das Forum hat mir einen ausserordentlich offenen Einblick in die 'Karl May Welt' 'as we know it' gegeben. Es war (und wird es auch in Zukunft bleiben) eine wertvolle 'experience' und 'interaction' mit den diversesten 'intellects' die der Begriff 'Karl May' so zusammenbringt. Das meiste ist 'parallel', manches ist 'zwiespaeltig' und einiges ist 'entgegengesetzt' zu dem was Savage to Saint 'has to offer'. Das Manuskript ist nun im 'editing process' und in ein paar Wochen wirds dann hoffentlich die Welt erblicken - :D

Thank you everyone, you've been a great help to me in the process of polishing 'Savage to Saint' - it is so acknowledged in the Book.
:wink:
Now ... what's next Sharlih ... ?
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6807
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von rodger » 2.10.2007, 7:45

Now ... what's next
Falls "savage to saint" in etwa "Vom Wilden zum Heiligen" heißen soll könntest Du den zweiten Band etwa "... und wieder zurück" nennen und den dritten vielleicht "Zwischen den Polen" (kreative Damen schreiben in Sachen Karl May gern Trilogien).

Um eine gewisse Mißverständnis-Gefahr hinsichtlich des Titels beim dritten Band zu vermeiden, sollte der Deckelbild-Zeichner (ich wüßte da jemand, der hat sich sozusagen bewährt) vielleicht nicht gerade Wanda und ihre Familie abbilden, sondern Karl May einmal mit Heiligenschein und einmal in Lebius-Maske ... (ich seh's vor mir ...)

:wink:
marlies

Beitrag von marlies » 2.10.2007, 8:26

trilogien ueberlass ich dem Spielberg ... uhum ... Syberberg ... aber bald hab ich meine diesjetzige Uebersetzung 'in the bag' ( wenn'd meine website anguckst siehstes <chuckle> ) so ... Sharlih ... uhum ... rodger ... what next? Ardistan and Jinnistan? Ach die qual der wahl ... :lol: oder vielleicht det Waldroeschen ... egad ... :wink: ... muss mal die Werke-CD richtig durchschauen, vielleicht finde ich wat ... :wink: ... oder soll ich was 'im Stil Sharlih's' schreiben ... ? neee dann muesste ich anfangen Zigarren zu rauchen ... <hust hust> ... vielleicht einen der 'abgrundtief unmoralischen' Muenchmeyer Romane ... huch ... ich verloof mich noch in DEN Schluchten. :lol:
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6807
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von rodger » 2.10.2007, 11:27

Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/