Vor der Eröffnung

Antworten
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6807
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Vor der Eröffnung

Beitrag von rodger » 23.5.2004, 22:27

Eine neue Karl May Bühne wird in wenigen Wochen eröffnet – was erwartet uns ? Eine weitere bunte Juxbude als Event und Zeitvertreib für jedermann mit Kind und Kegel, wie eigentlich zu erwarten ist, oder doch mal einigermaßen ernsthafte Auseinandersetzung mit Karl May, mit einigem guten Willen als werkgetreu zu bezeichnen ?

(By the way, Karl May mal zu verjuxen, geht schon an, zumal, wenn es gekonnt, sympathisch und witzig gemacht ist. Das nimmt unsereiner dann gern mal mit und beschäftigt sich anschließend wieder ernsthaft mit seinem Thema Karl May. Das Maß aller Dinge oder Nonplusultra ist ein solcher Abend für mich persönlich nicht.)

Handelt es sich am Oberwald um eine gewissenhaft, seriös und liebevoll vorbereitete Angelegenheit, oder um eine schnell hingehauene in Erwartung der vermeintlich schnellen Mark ? Man darf gespannt sein – darf man ? Die beteiligte Comedia Saxonia kenne ich noch nicht. Was ist über sie zu erfahren, was zu erwarten ?

Daß populäre Freilichtspiele künstlerisch anspruchsvoll, ausgereift und sehenswert sein können, sieht man seit einigen Jahren in Worms. Aber, soviel ich weiß bzw. das beurteilen kann (ich war noch nicht überall), leider auch nur dort.
Martin
Beiträge: 69
Registriert: 17.5.2004, 13:18
Wohnort: Mülsen, OT Mülsen St. Micheln

Beitrag von Martin » 24.5.2004, 10:30

Hallo,

die Comedia Saxonia ist eine Truppe unter Leitung von Thomas Schulze, der schon vor einigen Jahren (2000,2001) den Winnetou auf der (leider wieder eingegangenen) Bühne in Waldenburg gespielt hat.
Für die Regie ist Herbert Graedtke vorgesehen, der ja schon als Schauspieler in Rathen (1. Old Shatterhand der DDR) und als Regiesseur in Waldenburg und auf den Greifensteinen mitgewirkt hat. Auch an den Aufführungen in Bischofswerda ist er beteiligt.
Die Bühne selbst befindet sich noch mitten im Bau. Wie auf dem Karl-May-Fest zu erfahren war, fehlen "nur" noch sechs Sitzreihen, dann ist die Bühne fertig. Geplant sind für dieses Jahr auch erst mal nur rund 1.400 Plätze. (Ursprünglich waren ja mal 12.000 angedacht.)
Allerdings ist ein Teil der Bühne, bedingt durch die Bauarbeiten und das schlechte Wetter, eine Schlammwüste. Bleibt nur zu hoffen, dass noch alles rechtzeitig begehbar wird, denn viel Zeit bleibt ja nicht mehr.
Sven Margref
Beiträge: 5
Registriert: 12.5.2004, 22:52
Kontaktdaten:

Beitrag von Sven Margref » 25.5.2004, 19:05

Martin hat geschrieben:Wie auf dem Karl-May-Fest zu erfahren war, fehlen "nur" noch sechs Sitzreihen, dann ist die Bühne fertig.
Also es sieht alles andere als "fast fertig" auf der Bühne aus. Die Bauarbeiten laufen, die Sitzreihen werden gerade installiert, eine wirkliche Bühne ist nicht zu erkennen, die Hinterbühne reine Natur - bin mal gespannt, welcher TÜV (oder wer dafür zuständig ist) das abnehmen soll. Auf meiner Homepage www.festspiel-web.de gibt es eine Galerie von der Bühne (Stand: 24.05.04).
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/