Ich 'blogge' wieder ...

Antworten
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Ich 'blogge' wieder ...

Beitrag von rodger » 18.12.2015, 20:22

... auf http://www.charlymay.npage.de (unter 'Journal')

:D

("Sich Wirkung zu versprechen von derlei Gekritzel, das war natürlich Unsinn. Aber es tat wohl, solche Dinge aufzuzeichnen, es machte Spaß"
Lion Feuchtwanger, Goya oder der arge Weg der Erkenntnis)
Benutzeravatar
Rene Grießbach
Beiträge: 474
Registriert: 2.9.2007, 12:21
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ich 'blogge' wieder ...

Beitrag von Rene Grießbach » 18.12.2015, 23:57

Ich kenne das von dir angesprochene Buch ja nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es bzgl. der Darstellung der Literatur zw. 1945 und 1967 um eine erste Verarbeitung der jüngsten Vergangenheit (Weimarer Zeit, Nazizeit) ging und dann danach wiederum andere Themen zum Thema wurden. Ich kenne - glaub ich - keine Werke, die in der fraglichen Zeit in der damaligen BRD entstanden bzw. erschienen. Und dann wird es vielleicht auch um die Frage des zeitgeschmacks gehen, in Hinblick auf Schreibstil und dergleichen. Sozusagen in die Richtung gehend: der Schreibstil ist aus heutiger Sicht "altbacken". Ähnlich, wie das bei Filmen aus den 50er / 60er Jahren aus heutiger Sicht ist. Aber wie gesagt, das sind jetzt von mir Vermutungen, weil ich das Buch nicht kenne.

So richtig schön finde ich deine Aussage:
Der Band „Von Bagdad nach Stambul“ (z.B.), den ich mir demnächst wieder vornehmen werde, gefiel 1895 ebenso wie 1905, 1915, 1925, 1935, 1945, 1955, 1965, 1975, 1985, 1995, 2005 und 2015. Und 2025 [usf.] auch noch, wenn unser Planet sich dann noch dreht
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Ich 'blogge' wieder ...

Beitrag von rodger » 19.12.2015, 0:23

Es geht mehr um die 'Restauration' der Adenauerzeit, den Autoren wohl ein rechtes Greuel. Je nun, alles hat Vor- und Nachteile ... Einiges von damals könnten wir heute gut gebrauchen ...

8)
Benutzeravatar
Rene Grießbach
Beiträge: 474
Registriert: 2.9.2007, 12:21
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ich 'blogge' wieder ...

Beitrag von Rene Grießbach » 19.12.2015, 0:40

Manchmal, gerade wenn ich das eine oder andere meiner Karl-May-Lieblingsbücher erneut lese, denke ich an einen Ausspruch, der ungefähr das zum Ausdruck bringt, dass ein Buch nur dann gut sei, wenn man es immer wieder lesen mag. (Ich weiß grad auch gar nicht so genau, wer diese Aussage getan hatte.)

Dazu passt eben auch Deine Aussage zu "Von Bagdad nach Stambul"
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Ich 'blogge' wieder ...

Beitrag von rodger » 19.12.2015, 0:46

Es paßt nahezu aufs Gesamtwerk ...

:D

Den Spruch mit dem immer wieder lesen kenn' ich glaube ich nicht, aber dieser hier
Karl May (in 'Old Surehand III') hat geschrieben:Soll ein Buch seinen Zweck erreichen, so muß es eine Seele haben, nämlich die Seele des Verfassers. Ist es bei zugeknöpftem Rock geschrieben, so mag ich es nicht lesen.
trifft's auch ganz gut ...
Benutzeravatar
Rene Grießbach
Beiträge: 474
Registriert: 2.9.2007, 12:21
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ich 'blogge' wieder ...

Beitrag von Rene Grießbach » 19.12.2015, 1:02

Ja :D
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Ich 'blogge' wieder ...

Beitrag von rodger » 30.12.2016, 16:13

Auf der Internetseite http://www.charlymay.npage.de habe ich unter "Journal" einige Notizen zum dritten neuen Winnetou-Film abgelegt.
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/