Fader Film

Antworten
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6684
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Fader Film

Beitrag von rodger » 10.7.2015, 14:48

Hat jemand (gestern im Fernsehen oder vorher im Kino) "Lincoln" gesehen und konnte etwas damit anfangen ? Ich nicht ... Daß die Abschaffung der Sklaverei, verkürzt ausgedrückt, weniger aus Gutmenschentum geschah als aus einer Mischung aus Zeitgeist, Pragmatismus und Kalkül, hatte ich mir bereits gedacht ... Und daß die Vorgänge nicht geradlinig verliefen, sondern um Ecken und Kanten herum sich entwickelten, ebenfalls ... Dazu muß ich mir nicht stundenlanges synchronisiertes Palaver anschauen. (Daß ein ganz auf Sprechen reduzierter Film sehr reizvoll sein kann, haben z.B. seinerzeit Götz George und Jürgen Hentsch in "Der Totmacher" überzeugend vorgeführt ... nichts davon gestern ...) Nach vielleicht einer halben Stunde habe ich abgeschaltet, und die programmierte Videoaufnahme heute gelöscht ... und mich über die im Internet erwähnten guten Kritiken gewundert ...
Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 888
Registriert: 13.11.2004, 13:50
Wohnort: Nürnberg

Re: Fader Film

Beitrag von Helmut » 13.7.2015, 12:56

Ich fand den Film gut und informativ; dass Lincoln bewußt den Friedensschluss mit den Südstaaten verzögert hat, weil er dann diesen Zusatz zur Verfassung (mit der Gleichheit aller Menschen vor dem Gesetz) nach der Unterwerfung der Südstaaten im Kongress nicht mehr durchbekommen hätte; und wie offensichtlich schon damals Stimmen gekauft wurden, das war mir so bisher nicht bekannt.
Dass die Nordstaaten wohl auch deshalb die Sklaverei abschaffen wollten, um billige Arbeitskräfte für die beginnende Industrialisierung zu bekommen, das wusste aich schon. (Wie ja auch der am. Bürgerkrieg wohl hauptsächlich ein Kampf Industrialisierung gegen Landwirtschaft (natürlich sehr verkürzt) war.)

Helmut
Benutzeravatar
Doro
Beiträge: 1027
Registriert: 8.9.2007, 11:56
Wohnort: Planet Earth

Re: Fader Film

Beitrag von Doro » 14.7.2015, 6:16

Die Bedingungen waren ja ähnlich schlecht, das Kind bekam einen andern Namen und eine 'Art Legitimation'.
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)
Antworten