Aufgelesen

Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Aufgelesen

Beitrag von rodger » 11.7.2013, 13:06

ehren Jochen Bludau für seine - wie man vom heutigen Standpunkt sagen kann - bahnbrechenden Leistungen auf dem Gebiet der Karl-May-Dramaturgie.
In Sachen Äußerungen zu Karl May & drumherum war ja schon wahrlich allerhand zu verkraften, aber das dürfte denn doch die Krönung sein ...

:shock:
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Aufgelesen

Beitrag von markus » 11.7.2013, 14:16

:shock:
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Aufgelesen

Beitrag von Thomas Math » 11.7.2013, 21:54

Woher stammt dieses Zitat ?
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aufgelesen

Beitrag von rodger » 12.7.2013, 10:15

Das stand in einer an die Mailingliste der KMG verschickten Einladung. Nun mag es ja sein, daß deren Verfasser an den Freilichtspielen, auf die sich das Zitierte bezieht, tatsächlich Gefallen findet, aber auch dann sollte das Lob realistischerweise durchaus ein oder zwei Portionen bescheidener ausfallen ... Wenn, z.B., Peter Polter-Wurschtig ("die Gestalten, welche ich bringe, haben gelebt oder leben noch" ... :mrgreen: ) auf einem Kindergeburtstag ein bißchen Beethoven auf der Mundharmonika spielt, mag man ja, wenn (!) einem denn danach ist, z.B. schreiben "Das hat er für seine Verhältnisse und sein Zielpublikum nicht schlecht gemacht", aber wenn da gleich etwas stünde vom maßgebenden Musikereignis der Zeit, wäre es vielleicht doch ein wenig albern ...

:D

:wink:
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Aufgelesen

Beitrag von markus » 12.7.2013, 16:28

:D
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aufgelesen

Beitrag von rodger » 31.7.2013, 15:54

Kapstadt ist Schauplatz des Romans "An der Tigerbrücke".
('WELT' online in Sachen May)
Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 888
Registriert: 13.11.2004, 13:50
Wohnort: Nürnberg

Re: Aufgelesen

Beitrag von Helmut » 31.7.2013, 19:13

Spielt die Geschichte nicht auch teilweise in Kapstadt?
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aufgelesen

Beitrag von rodger » 31.7.2013, 21:34

Meines Wissens nicht. :D
Benutzeravatar
Rene Grießbach
Beiträge: 474
Registriert: 2.9.2007, 12:21
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Aufgelesen

Beitrag von Rene Grießbach » 31.7.2013, 23:14

Die Geschichte spielt nicht, auch nicht teilweise, in Kapstadt.
Allerdings wird der Ort erwähnt, nämlich als kurz nach dem überraschenden Zusammentreffen Charleys mit Quimbo letzterer berichtet, wohin er nach der Trennung vom Ich-Erzähler in Südafrika gegangen ist, nämlich
"Arm´, unglücklich Quimbo bin geh´ nach Cape-town."
Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 888
Registriert: 13.11.2004, 13:50
Wohnort: Nürnberg

Re: Aufgelesen

Beitrag von Helmut » 1.8.2013, 16:54

Auf der Werke CD findet man etwa 20 Erwähnungen von Kapstadt in der Geschichte, ich habe die nicht einzeln kontrolliert und bin auch (bei der Hitze) zu faul dazu. Daher kam meine Vermutung, dass Kapstadt eine Rolle spielt.

Helmut
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aufgelesen

Beitrag von rodger » 2.2.2014, 14:28

(Hat jetzt nichts mit Kapstadt zu tun, aber mit dem Threadtitel "Aufgelesen":)

[quote="Wilhelm Raabe (in "Pfisters Mühle")"]Es steht nicht im Buch der Genesis und wird natürlich nur von der Bank stammen, auf der die Spötter sitzen – nämlich, daß unser aller Stammvater in der dem süßen Wunder vorhergehenden Nacht bedenklich schwer geträumt habe, und zwar apriorisch von unendlichen Katzbalgen mit und unter seinesgleichen, und daß er in jener Nacht, und zwar im Traume, noch einem Dinge seinen Namen gegeben habe. Es ist unbedingt nicht wahr, daß zu dem Begriff Rippenstoß in jener Nacht das Wort gefunden worden sei. –[/quote]
:D

('fällt mir, wenn ich an den Rippenstoß denke, der Knieschuß ein' ...)

([doppelter] Maybezug ...)

:mrgreen:
Benutzeravatar
Doro
Beiträge: 1027
Registriert: 8.9.2007, 11:56
Wohnort: Planet Earth

Re: Aufgelesen

Beitrag von Doro » 15.3.2014, 19:11

Diese Geschichte ist vollkommen wahr, weil ich sie von Anfang bis Ende erfunden habe.
(Boris Vian)
... oder der Schmetterlingseffekt ...
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aufgelesen

Beitrag von rodger » 15.4.2014, 12:02

Aufgelesen:
Old Shatterhand dagegen, heiterem Naturells und ungewöhnlich menschenfreundlich, gab ihnen, sogar dem Neger, die Hand.
:D

(aus 'Der Sohn des Bärenjägers')
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aufgelesen

Beitrag von rodger » 14.5.2014, 17:22

Aufgelesen:
Wenn ein großes Meisterwerk Erfolg hat, so kann man in neunzig Fällen von hundert darauf schwören, dass sich das Publikum aus dem Ding etwas zurechtgemacht hat, das nur noch gerade die äußeren Umrisse mit dem ursprünglichen gemein hat. Es gibt einen Publikumshamlet, einen Publikumsbeethoven, einen Publikumsrembrandt –, und kommt der Nachtreter, der das große Vorbild kitschig kopiert, so hat er denselben Erfolg, weil sie den Unterschied nicht merken.
(Kurt Tucholsky)

8)
Benutzeravatar
Doro
Beiträge: 1027
Registriert: 8.9.2007, 11:56
Wohnort: Planet Earth

Re: Aufgelesen

Beitrag von Doro » 15.5.2014, 20:38

... ob der Fußball gespielt hat? Der Tucholsky?
8) :wink:
People may hate you for being different and not living by society’s standards, but deep down they wish they had the courage to do the same. (Kevin Hart)
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/