SUKKURS

Antworten
marlies

SUKKURS

Beitrag von marlies » 14.1.2008, 13:32

Sukkurs ... 4 x gebraucht von Karl May (acc. Werke-CD)

... amuesant ...

http://www.blogwiese.ch/archives/223

(was man im Lauf von Karl May lesen nicht so alles lernt) ...

Gruezi i d'Schwiz :!:
Benutzeravatar
sven.becker.kiel
Beiträge: 71
Registriert: 1.6.2004, 15:26
Wohnort: Altenholz
Kontaktdaten:

.. nit nur i dr Schwiz

Beitrag von sven.becker.kiel » 15.1.2008, 14:33

Ssallâm aleyk, Marlies,

zu Mays Zeiten war "Sukkurs" nicht unbedingt Schweizerdeutsch:

So hat Meyers Konversationslexikon, Vierte Auflage, 1885-1892,
Band 15, Seite 428 folgende Einträge:

Sukkurrieren (lat.), beispringen, zu Hilfe eilen.

Sukkurs (lat.), Hilfe, Beistand, Unterstützung; Sukkursale, Filiale eines Handlungshauses etc.


Gruß an die Südhalbkugel

Sven
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von rodger » 15.1.2008, 14:53

Die Volkshochschulen heutzutage ...

:roll:

*

("Vom Segen der Kryptik" könnte auch ein Vortragstitel sein)
Benutzeravatar
giesbert
Beiträge: 623
Registriert: 13.5.2004, 10:52
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von giesbert » 15.1.2008, 15:40

Ach, btw, falls wir den Hinweis noch nicht hatten:

Zeitgenössische Lexika findet man im Netz kostenlos bei Zeno.org:
http://www.zeno.org/Zeno/-/Lexika

Und Karl May hier:
http://www.zeno.org/Literatur/M/May,+Karl

(Das ist ein Projekt von Directmedia, der Inhalt entspricht den bekannten CDs / DVDs der Digitalen Bibliothek)
marlies

Beitrag von marlies » 16.1.2008, 14:48

G'day to Altenholz

Den Roemern haben wir viel zu verdanken :wink:

(thanks fuer den Hinweis Giesbert - ja die Zeno sind gut).

Was mich immer mehr verwundert ... neben all dem Schreiben - wo hat der May noch die Zeit gefunden zum LESEN ? (auch in den Lexika [Lexikons?])

Hat er alles selber gemacht oder hatte er Sukkurs? Schreiberlinge des 21ten Jahrhunderts haben vielfach 'research assistants' ... (auch ich ab und zu
:lol: ist zwar ein Luxus.)
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: SUKKURS

Beitrag von rodger » 2.7.2009, 21:17

Im 'Verlornen Sohn' kommt das Wort (Sukkurs) auch vor, mehrmals hintereinander auf wenigen Seiten (HKA 1.Band), allerdings mit Doppel-c geschrieben (Succurs), und eindeutig im Sinne von 'Verstärkung', Hilfe.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: SUKKURS

Beitrag von rodger » 30.4.2010, 17:37

... und in "Im Sonnentau", einer Erzgebirgischen Dorfgeschichte. "Ihr mußtet sofort Succurs holen und sie festnehmen".
Zwockel

Re: SUKKURS

Beitrag von Zwockel » 30.4.2010, 17:55

Ist das von besonderer literarischer Bedeutung? Ich denke, dem ist nicht so.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: SUKKURS

Beitrag von rodger » 30.4.2010, 17:58

Richtig, dem ist nicht so.

Wenn ich bei May auf das Wort treffe fällt mir dieser Thread wieder ein und ich teile die Fundstelle mit. Das ist alles.

8)
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/