moderne Winnetou Geschichte: DAS WINNETOU PUZZLE

Antworten
daswinnetoupuzzle
Beiträge: 39
Registriert: 23.8.2007, 12:16

moderne Winnetou Geschichte: DAS WINNETOU PUZZLE

Beitrag von daswinnetoupuzzle » 25.8.2007, 19:56

Hallo...

hier gibt es eine moderne Winnetou Geschichte:

DAS WINNETOU PUZZLE
http://das-winnetou-puzzle.de.tl

Was meint Ihr dazu?


MfG
J.Müller
Zuletzt geändert von daswinnetoupuzzle am 5.9.2007, 7:26, insgesamt 1-mal geändert.
daswinnetoupuzzle
Beiträge: 39
Registriert: 23.8.2007, 12:16

Re: moderne Winnetou Geschichte: DAS WINNETOU PUZZLE

Beitrag von daswinnetoupuzzle » 29.8.2007, 18:49

http://das-winnetou-puzzle.de.tl

Inhalt:
Der Ich Erzähler findet ein Geschenk aus seiner Kindheit wieder:
DAS WINNETOU PUZZLE - jedoch unvollständig!
Erinnerungen bauen daraus einen schon fast verloren gegangenen Traum wieder auf. Es beginnt eine abenteuerliche, rein äußerliche, wie auch tief innerliche Suche nach einem „Schatz“, der durch die fehlenden Teile des Puzzles besiegelt ist.
Bewusst Sein im Traum hilft Teil um Teil des Rätsels zu entschlüsseln.
Auf einer monumentalen Bergfelsstatue kommt es im Jetzt zum dramatischen Ende um das Entdecken des „Schatzes“, als Traum und Realität eine Verbindung zum Beweis des Guten wahr werden lassen.

MfG
J.Müller
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 29.8.2007, 22:20

Haben Sie inzwischen einen Verlag für ihr hochinteressantes Werk gefunden?
daswinnetoupuzzle
Beiträge: 39
Registriert: 23.8.2007, 12:16

Beitrag von daswinnetoupuzzle » 30.8.2007, 8:06

[quote="Kurt Altherr"]Haben Sie inzwischen einen Verlag für ihr hochinteressantes Werk gefunden?[/quote]

Nein, noch nicht wirklich.
Viele Verlage verlangen von Autoren eine (zT hohe) Selbstbeteiligung an den Kosten. Auch bei "Books on Demand" Firman muß man sehr auf Kleingedrucktes schauen. Hier habe ich noch sehr wenig Erfahrung im Print-Bereich.

Ein Verlag hat das Manuskript immerhin an das Fach-Lektorat weitergegeben.
Wenn es zahlreiches positives User-Feedback gäbe, erhöht das natürlich die Chancen bei einem seriösen Verlag zu bestehen.

MfG
J.Müller
Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 65
Registriert: 20.8.2007, 10:34
Wohnort: Lügde
Kontaktdaten:

Viel Erfolg!

Beitrag von WalterJoergLangbein » 30.8.2007, 8:25

Viel Erfolg für das Manuskript! Ich gönne und wünsche Ihnen einen seriösen Verlag, der einen vernünftigen Vertrag anbietet. Ich warne vor Verlagen, die eine "Druckkostenbeteiligung" fordern. Auf so etwas sollten Sie sich auf gar keinen Fall einlassen. Häufig - und ich will hier nicht verallgemeinern - ist die "Druckkostenbeteiligung" in Wirklichkeit eine Mogelpackung und der ahnungslose Autor zahl mehr als der Druck gekostet hat. Mit dem Druck hat der Verlag dann sein Geschäft gemacht und zeigt kein Interesse mehr, das Buch auch unter die Leute zu bringen.

Es ist sehr schwer, ich weiß: Aber Sie brauchen einen seriösen Verlag, der keinen "Zuschuss" fordert, und der das Buch auch in den Buchhandel bringt.

Viel Erfolg!

Walter
Zuletzt geändert von WalterJoergLangbein am 30.8.2007, 8:34, insgesamt 2-mal geändert.
Sandhofer
Beiträge: 274
Registriert: 12.5.2004, 23:06

Beitrag von Sandhofer » 30.8.2007, 8:26

daswinnetoupuzzle hat geschrieben:Viele Verlage verlangen von Autoren eine (zT hohe) Selbstbeteiligung an den Kosten.
Es bestehen nicht unberechtigte Skrupel, ob diese Firmen wirklich als "Verlage" einzustufen sind. Und nicht eher in der Rubrik "Abzocke" abzulegen ...
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 30.8.2007, 11:00

Ein absolut seriöser Verlag, der besonders junge und neue Talente fördert, ist der Suhrkamp-Verlag.

http://www.suhrkamp.de/

Winnetou - da sollten Sie natürlich wegen der Rechte unbedingt den Karl-May-Verlag vorab konsultieren. Vielleicht hat auch Verlagschef Bernhard Schmidt - für neue und außergewöhnliche Sachen sehr aufgeschlossen - Interesse an ihrem hochinteressanten Werk.

http://karl-may.de
daswinnetoupuzzle
Beiträge: 39
Registriert: 23.8.2007, 12:16

Beitrag von daswinnetoupuzzle » 31.8.2007, 8:26

...vielen lieben Dank für die Infos

..ich werde mal schauen.


Beste Grüße
J.Müller
daswinnetoupuzzle
Beiträge: 39
Registriert: 23.8.2007, 12:16

Beitrag von daswinnetoupuzzle » 9.9.2007, 13:20

Hallo,

habe Verbindung zu Bernhard Schmid (Karl May Verlag) aufgenommen. Manuskript wird begutachtet, mal sehen, was sich entwickelt.
Hingewiesen hat er noch auf Marken-/Titelrechte. Habe freundlich verwiesen auf:

http://www.aufrecht.de/urteile/markenre ... kkehr.html

http://www.juraforum.de/jura/judgements ... 4/id/3714/

Ich hatte das Manuskript bisher nur beim "August von Goethe" Verlag
Frankfurt (Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG) eingereicht. Hier wurde die
Veröffentlichung des Manuskriptes vom Lektorat/Verlagsleitung befürwortet,
allerdings mit Bedarf eines Beitrages zu den Publikationskosten. Hier werde
ich eine entsprechende Verlagskalkulation anfordern und prüfen.

Mal schauen, wie es sich weiter entwickelt.

LG
Johannes
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 9.9.2007, 14:50

Hallo Johannes,

bei dem Karl-May-Verlag ist ihr Manuskript in wirklich guten Händen.

Auch was die Verwendung des Namens "Winnetou" anbelangt, können Sie zuversichtlich sein, dass der KMV dem zustimmt, umsomehr, wenn ihre Arbeit bei diesem Verlag erscheinen sollte.

Immerhin hat der KMV schon für wesentlich schlechtere Werke - gerade im Bereich der Fan-Fiction - die Genehmigung erteilt, den Namen "Winnetou" zu verwenden. Und gerade von der Fan-Fiction hebt sich ihr Werk ja sehr positiv ab. Für mich war es ein Genuß, ihr Manuskript zu lesen.

Viele Grüße
Kurt Altherr
daswinnetoupuzzle
Beiträge: 39
Registriert: 23.8.2007, 12:16

Videos: DAS WINNETOU PUZZLE

Beitrag von daswinnetoupuzzle » 10.9.2007, 21:33

Hallo...

Es gibt auch noch 2 kleine Begleit-Videos zur
Geschichte auf der website:

http://das-winnetou-puzzle.de.tl/___-Videos-___.htm

LG
Johannes
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Beitrag von Kurt Altherr » 3.10.2007, 13:08

Hallo Johannes,

wie ist der Stand der Dinge? Hat sich ein Verlag gemeldet und wird deinen wirklich sehr gute Geschichte veröffentlichen?

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, denn Du hast eine gelungene Geschichte geschrieben, die einem größeren lesepublikum zugänglich sein sollte.

Viele Grüße nach Waldsolms, das ich von meinen Touren mit der "Taunusbahn" sehr gut kenne.

Kurt
daswinnetoupuzzle
Beiträge: 39
Registriert: 23.8.2007, 12:16

Beitrag von daswinnetoupuzzle » 5.10.2007, 8:09

Hallo Kurt,

gibt noch nix Neues. Bernhard Schmid (Karl May Verlag) hatte gemeint wg Urlaub/hoher Workload könnte es etwas dauern bis zur Begutachtung.
Beim suhrkamp-Verlag werden 3-6 Monate bis zur Begutachtung angegeben.

Ich werd mal schauen, was ich noch tun kann...

Mit der Taunusbahn bin ich selbst noch nie gefahren :) immer auf Auto angewiesen, aber ich genieße die Natur in unserem "Landsitz"...
Woher kommst Du?

Gruß
Johannes
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/