In Sachen Zitat fündig geworden ...

Antworten
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

In Sachen Zitat fündig geworden ...

Beitrag von rodger » 21.12.2010, 0:06

Ich las soeben in „Im Reiche des roten Adlers“ (Sonderband über 'Karl May und Tirol') auf S. 368 den Satz „Die Schöpfung ist noch nicht vollendet“ und da fiel mir ein, daß wir hier seinerzeit darüber debattiert haben, von wem dieser Satz ursprünglich sei (siehe Thread „Vertreibung und Reservate“, hier im Forum unter „Indianistik“, Juli 2009)

Der Satz ist aus einem Bericht der Zeitung „Deutscher Herold“ von 1908 über Mays Vortrag über die „Drei Menschheitsfragen“ in Lawrence. Siehe auch http://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg ... 99/297.htm
Zuletzt geändert von rodger am 21.12.2010, 0:48, insgesamt 1-mal geändert.
Hermann Wohlgschaft
Beiträge: 980
Registriert: 20.6.2004, 20:59
Wohnort: Günzburg

Re: In Sachen Zitat fündig geworden ...

Beitrag von Hermann Wohlgschaft » 21.12.2010, 0:33

Unter dem Titel »Die Schöpfung ist noch nicht vollendet« brachte ich ja auch im Jb-KMG 2003 eine Abhandlung über das Evolutions-Verständnis bei Karl May und Teilhard de Chardin.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: In Sachen Zitat fündig geworden ...

Beitrag von rodger » 21.12.2010, 0:44

Just darum ging es ja damals u.a. auch, und ob es eben ein May-, oder ein Wohlgschaft-Zitat sei. Offenbar ein "Deutscher Herold" - Zitat.

:wink:
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/