Unter Blutsbrüdern

Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von rodger » 28.11.2010, 20:45

Das klingt sehr lesenswert. Werde es mir bestellen. (Ja die lieben 'Befreier' ... so einfach ist es halt nicht, die Bösen hier, die Guten dort ... durfte ja jahrzehntelang praktisch kaum thematisiert werden ...)
Zwockel

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von Zwockel » 29.11.2010, 14:32

Als Blutsbrüder reichen mir Winnetou und Old Shatterhand und die beiden Zeitgenossen hier im Forum. :mrgreen: :mrgreen:
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von Thomas Math » 30.11.2010, 5:51

Nur das diese so unterschiedlich sind,der eine ein Literat aus Baden der manchmal Brilliantes meist aber Unverstaendliches schreibt und der andere ein Dummschwaetzer/schreiber (in) vom Niederrhein.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von rodger » 30.11.2010, 8:45

Des unvergesslichen Hanns Dieter Hüschs bestes / wesentlichstes Programm hieß "Das schwarze Schaf vom Niederrhein" ... Damit war der genialische Hüsch selber gemeint. Markus, Du bist in guter Gesellschaft.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... ter-Huesch
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von markus » 30.11.2010, 13:47

Der gefällt mir ja immer besser der Hüsch (da muß ein in Mannheim wohnender Migrant aus Oldenburg stammend mir einen bekannten Mitbewohner des Niederrheins schmackhaft machen :mrgreen: ). Am besten war: "Du hast zuviel getan, du hast dich zu wenig bewegt. Ich aber sage...laßt mich in Ruh'!" - Genau richtig so :D

Und an den Nervtöter (nicht Nervenarzt) aus Amerika: Vielen Dank für das Kompliment :D
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von Thomas Math » 30.11.2010, 18:55

rodger hat geschrieben:Des unvergesslichen Hanns Dieter Hüschs bestes / wesentlichstes Programm hieß "Das schwarze Schaf vom Niederrhein" ... Damit war der genialische Hüsch selber gemeint. Markus, Du bist in guter Gesellschaft.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... ter-Huesch
Genialisch ?

Da verbringt man Jahre damit Deutsch zu lernen und dann kommt Rodger und kreiert eine neue dt.Sprache .
Thomas Math
Beiträge: 1620
Registriert: 4.7.2006, 18:23
Wohnort: Minnesota USA

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von Thomas Math » 30.11.2010, 18:57

markus hat geschrieben:Der gefällt mir ja immer besser der Hüsch (da muß ein in Mannheim wohnender Migrant aus Oldenburg stammend mir einen bekannten Mitbewohner des Niederrheins schmackhaft machen :mrgreen: ). Am besten war: "Du hast zuviel getan, du hast dich zu wenig bewegt. Ich aber sage...laßt mich in Ruh'!" - Genau richtig so :D

Und an den Nervtöter (nicht Nervenarzt) aus Amerika: Vielen Dank für das Kompliment :D
You're quite welcome

Uebrigens bei uns gibt es traditionell keine Nervenaerzte wie in Deutschland sondern nur Neurologen oder Psychiater.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von rodger » 30.11.2010, 19:01

@genialisch

Gelegentlich bastele ich zwar auch selber Wortkonstruktionen, aber ja doch, aber genialisch gab's schon. Wenn es in Richtung Genie geht, aber genial einem einer zuviel ist, oder zu floskelhaft, dann nimmt man genialisch. Sozusagen.

8)
Zwockel

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von Zwockel » 30.11.2010, 20:45

Thomas Math hat geschrieben:
markus hat geschrieben:Der gefällt mir ja immer besser der Hüsch (da muß ein in Mannheim wohnender Migrant aus Oldenburg stammend mir einen bekannten Mitbewohner des Niederrheins schmackhaft machen :mrgreen: ). Am besten war: "Du hast zuviel getan, du hast dich zu wenig bewegt. Ich aber sage...laßt mich in Ruh'!" - Genau richtig so :D

Und an den Nervtöter (nicht Nervenarzt) aus Amerika: Vielen Dank für das Kompliment :D
You're quite welcome

Uebrigens bei uns gibt es traditionell keine Nervenaerzte wie in Deutschland sondern nur Neurologen oder Psychiater.
In Deutschoand gibt es meines Wissens auch nur noch Neurologen und Psychiater. Der Nervenarzt ist in Deutschland History und der Irrenarzt gehört absolut der Vergangenhaeit an, was nicht heißt das viele Ärzte sich in ihren Diagnosen irren, also in gewisser Weise auch eine Form von Irrenärzten. :lol:
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von markus » 30.11.2010, 23:19

Thomas Math hat geschrieben:Da verbringt man Jahre damit Deutsch zu lernen...
Daran haben Sie gut getan, kommt doch über kurz oder lang (wird auch höchste Zeit) "Deutsch" ins Grundgesetz.
Dernen
Beiträge: 524
Registriert: 8.6.2005, 22:53

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von Dernen » 1.12.2010, 0:41

markus hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:Da verbringt man Jahre damit Deutsch zu lernen...
Daran haben Sie gut getan, kommt doch über kurz oder lang (wird auch höchste Zeit) "Deutsch" ins Grundgesetz.
Hör bloß auf mit diesem Schwachsinn. Derzeit gibt es zum Glück nur so eine Initiative von vorgestrigen Pfeifen, das festzuschreiben. :evil:
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von markus » 1.12.2010, 0:48

Dernen hat geschrieben:
markus hat geschrieben:
Thomas Math hat geschrieben:Da verbringt man Jahre damit Deutsch zu lernen...
Daran haben Sie gut getan, kommt doch über kurz oder lang (wird auch höchste Zeit) "Deutsch" ins Grundgesetz.
Hör bloß auf mit diesem Schwachsinn. Derzeit gibt es zum Glück nur so eine Initiative von vorgestrigen Pfeifen, das festzuschreiben. :evil:
Es geht mir nicht um vorgestern oder um Deutschnational und so quark. Mir geht halt nur dieses ganze Denglisch, diese Anglizismen und der ganze Kauderwelsch der mir tagtäglich um die Ohren und vors Auge gehauen wird dermaßen auf den Senkel. Und mir geht es auch um die deutsche Sprache, denn sie ist eine schöne Sprache die keine fremden Ausdrücke, schon gar keine englische, nötig hat. Man kann alles auch auf Deutsch übersetzen. Aber ein englischer Begriff ist natürlich viel COOLER :lol:
Dernen
Beiträge: 524
Registriert: 8.6.2005, 22:53

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von Dernen » 1.12.2010, 1:46

markus hat geschrieben: Es geht mir nicht um vorgestern oder um Deutschnational und so quark. Mir geht halt nur dieses ganze Denglisch, diese Anglizismen und der ganze Kauderwelsch der mir tagtäglich um die Ohren und vors Auge gehauen wird dermaßen auf den Senkel. Und mir geht es auch um die deutsche Sprache, denn sie ist eine schöne Sprache die keine fremden Ausdrücke, schon gar keine englische, nötig hat. Man kann alles auch auf Deutsch übersetzen. Aber ein englischer Begriff ist natürlich viel COOLER :lol:
Nee, ich weiß, daß es Dir nicht darum geht. Und ich selbst bin ja eher ein Sprachkonservativer. Jedoch: Was sollte denn eine Festschreibung der deutschen Sprache im GG bewirken? Daß jetzt plötzlich alle statt "Motor" "Knallgaszertreibling" (kein Witz, den Vorschlag gab es so um 1930) sagen? Laß doch diese coolen Knallköppe sich gegenseitig ihre news und messages austauschen, ihre events feiern, sich gegenseitig outsorcen, bis sie alle auf der Straße sitzen. Diese wirklich vielseitige Sprache wird es überleben.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6764
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Unter Blutsbrüdern

Beitrag von rodger » 1.12.2010, 11:51

Dernen hat geschrieben: Hör bloß auf mit diesem Schwachsinn. Derzeit gibt es zum Glück nur so eine Initiative von vorgestrigen Pfeifen, das festzuschreiben. :evil:
Wenn sie eines vielleicht nicht mehr ganz so fernen Tages Karl May verbieten, da nicht mehr 'political correct' genug, siehst Du es vielleicht anders ... (wenn er bis dahin nicht seitens zeitgeistgemäß gleichsam gehorsam vorauseilender Biedermänner in des Wortes frisch doppelsinniger Bedeutung eh bis zur Unkenntlichkeit zurechtgeschlabbert worden ist; man ist ja diesbezüglich offenbar auf dem 'besten' Wege, wie ein Blick in die eine oder andere Publikation zeigt ...) Deutsch im Grundgesetz festgeschrieben wäre wohl wesentlich sinnvoller & angemessener als Öffentlichkeitsarbeit in der Satzung eines ehemals literarischen Vereins ...

gez. Opa Rüdi, vorgestrige Pfeife
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/