Die Fastnachtsnarren

Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von rodger » 12.11.2010, 15:08

markus hat geschrieben:Aber es fehlen eben noch ein paar Humoresken. Außerdem sind in den Weltbild-Bänden auch einige Dessauer-Geschichten zu finden.
Und noch ganz andere Sachen sind da zu finden. Weiß ich doch alles. Beeinträchtigt nicht die Information, die ich freundlicherweise zur Verfügung stellen wollte (weiter wollte ich nichts). Ich weiß nicht was für Subtexte Du immer liest ...

8)
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von markus » 12.11.2010, 15:17

rodger hat geschrieben:
die soll hübsch bei den "grünen" bleiben
Wenn Du "soll" schreibst statt "sollen", ist es etwas mißverständlich ... das sind diese freudschen kulturpessimistischen Fehlleistungen ...

:mrgreen:
Das ist einfach ein Verschreiber (ist korrigiert) und hat nix mit Freud zu tun. Laß den armen Sigmund mal in Ruhe, der mag auch nicht immer für alles herhalten. :wink:
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von markus » 12.11.2010, 15:24

rodger hat geschrieben:
markus hat geschrieben:Aber es fehlen eben noch ein paar Humoresken. Außerdem sind in den Weltbild-Bänden auch einige Dessauer-Geschichten zu finden.
Und noch ganz andere Sachen sind da zu finden. Weiß ich doch alles. Beeinträchtigt nicht die Information, die ich freundlicherweise zur Verfügung stellen wollte (weiter wollte ich nichts). Ich weiß nicht was für Subtexte Du immer liest ...

8)
Subtexte verwenden meist Frauen, bei dir war keiner zu finden :o . Ich wollte nur deinen Einwand mit dem Weltbild-Band etwas mehr präzisieren. Oder besser, daß man jetzt mit dem HKA-Band alle Humoresken, außer den Dessauer-Geschichten, in zeitgenössischer Schrift unbearbeitet vorliegen hat und man nun nicht mehr zwischen verschiedenen Bänden und Reihen hin und her wechseln muß. Ist doch leicht zu verstehen, oder.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von rodger » 12.11.2010, 15:47

markus hat geschrieben:
rodger hat geschrieben:
die soll hübsch bei den "grünen" bleiben
Wenn Du "soll" schreibst statt "sollen", ist es etwas mißverständlich ... das sind diese freudschen kulturpessimistischen Fehlleistungen ...

:mrgreen:
Das ist einfach ein Verschreiber (ist korrigiert) und hat nix mit Freud zu tun. Laß den armen Sigmund mal in Ruhe, der mag auch nicht immer für alles herhalten. :wink:
freudschen kulturpessimistischen habe ich geschrieben, im Sinne eines gedachten Bindestriches, einer kreativen Kombination (das lasse ich mir doch nicht auf ca. die - dann ganz anders geartete - Hälfte reduzieren ...), ... und einen grünen Smiley dazugesetzt, der signalisieren sollte, daß es sich zwar einerseits um ein ernstes und ernstzunehmendes Thema handelt, gleichzeitig aber auch um einen [halben] Scherz ...

:mrgreen:
Zuletzt geändert von rodger am 12.11.2010, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von rodger » 12.11.2010, 15:49

markus hat geschrieben:Ich wollte nur deinen Einwand mit dem Weltbild-Band etwas mehr präzisieren.
[...]
Ist doch leicht zu verstehen, oder.
Lieber Präzisionsbeauftragter, nach Deinen neuesten Präzisierungen habe nun auch ich es verstanden.
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von markus » 12.11.2010, 16:16

Also kein zweites Krüger Bei. Wie schade... :( :D :lol:
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von rodger » 12.11.2010, 16:23

Der Fall liegt ja auch anders. Damals war es einfach zu blöd, um es (auch langanhaltend ...) unwidersprochen zu lassen. Diesmal sag’ ich mir, ok ok, reduzieren wir die Angelegenheit(, die durchaus noch detaillierter auszuanalysieren wäre,) meinetwegen freundlicherweise auf dieses und jenes, dann ist Ruh’ ...

8)
Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 888
Registriert: 13.11.2004, 13:50
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von Helmut » 12.11.2010, 18:02

rodger hat geschrieben:
markus hat geschrieben: Zumal ein ehemaliger Volksschüler wie ich eigentlich gar nicht weiß was das ist
Ich wußte als ehemaliger Abiturient auch nicht [mehr] was Präteritum ist ... ich denke dennoch mit Sprache einigermaßen umgehen zu können, ein Gefühl dafür zu haben, was ich persönlich auch für relevanter halte als Fachbegriffe zu kennen ...

8)
Das liegt vielleicht auch daran, dass dies zu "unserer Zeit" noch "Imperfekt" hieß. Da dies aber dem Wortsinn nach falsch ist (es ist eben keine "unvollendete Vergangenheitsform") hat man sich mittlerweile auch in der deutschen Grammatik (wie schon früher in der englischen) auf den Begriff "Präteritum" geeinigt (, so habe ich bei meinen Söhnen gelernt).

Helmut
Helmut Prodinger
Beiträge: 248
Registriert: 14.5.2004, 19:13

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von Helmut Prodinger » 13.11.2010, 4:02

Präteritum:

Jaja, ich erfuhr davon auch erst in fortgeschrittenem Alter.

Meine Eltern konnten mit "Oslo" und "Thailand" nix anfangen, und es setzt sich fort. Malawi? Burkina Faso? Es musz alles anders heiszen.

Eskimo -> Inuit
Zigeuner -> Romaundsinti
Neger -> Schwarzer
Lappe -> Sami
Kongo -> Zaire ->Kongo
St. Petersburg -> Leningrad -> St. Petersburg
Kardl-Marx-Stadt <-> Chemnitz

Eine ehemalige Bewohnerin dieser Stadt fragte nach einer Stadt mit 3 Vokalen
o-o-o, und die Antwort war Korl-Morx-Stodt (saechsisch auszusprechen).
Ich fand es nur sehr begrenzt lustig.
Franz Schmerl
Beiträge: 18
Registriert: 26.5.2009, 1:31
Kontaktdaten:

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von Franz Schmerl » 14.11.2010, 9:04

markus hat geschrieben:Auch fand ich heraus, daß May so gut wie alle (wenn nicht, sogar alle...) seine Humoresken (zumindest die, die als solche in der Datenbank etikettiert sind) am Beginn seiner schriftstellerischen Karriere geschrieben hat.
In der Tat. Ich selbst würde seine erste Schaffensphase mit dem Beginn der Geschäftsbeziehung zum Hausschatz (1879) enden lassen - im gleichen Jahr erschien auch die letzte der Humoresken, die wir jetzt in den HKA-Band aufgenommen haben. Die neun Dessauer-Geschichten, die man (wie auch die beiden Blücher-Erzählungen "Die Kriegskasse" und "Husarenstreiche") auch zu den Humoresken zählen kann, ziehen sich noch bis 1883.

Diese elf Geschichten werden - analog zu den jetzt erschienenen Humoresken - komplett und chronologisch geordnet in Band I.6 der HKA ("Pandur und Grenadier") enthalten sein. Den Editionsplan mit allen in den geplanten Bänden enthaltenen Einzeltiteln kann man übrigens auf der HKA-Seite als PDF herunterladen (Editionsplan).
Der Untertitel des Bandes I.6 lautet zwar "Historische Erzählungen", letztlich handelt es sich aber um "Humoresken mit historischem Hintergrund und wiederkehrender Hauptfigur". Klingt aber erstens zu holprig und passt zweitens kaum aufs Titelblatt... :D
Beste Grüße aus Marburg! UD
Martin
Beiträge: 69
Registriert: 17.5.2004, 13:18
Wohnort: Mülsen, OT Mülsen St. Micheln

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von Martin » 22.11.2010, 14:27

Ich würde ja auch gern mitdebattieren, mein Band ist aber noch immer nicht eingetroffen. :(
Vielleicht will die Stiftung ja gar nichts verkaufen? :?:
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von markus » 8.12.2010, 7:40

Entdeckt...
...lang und dürr sind die beiden Beine, welche in einem Paar Lederhosen stecken, die früher einmal schwarz gewesen sind, jetzt aber in allen möglichen Farben schimmern...
(aus "Die beiden Nachtwächter")

Zum einen begegnet uns so etwas in ähnlicher Form später in den Reiseerzählungen wieder (u.a. Sam Hawkens), zum anderen hat es eine gewisse Symbolik (entweder bewußt oder unbewußt), die Zeit vor der Schriftstellerei war geprägt von "auf die schiefe Bahn" geraten, Flucht und Verfolgung, Gefängnis, also schwarz. Beim schreiben dieser Erzählung schimmert sein Leben das erstemal seit langem wieder in allen möglichen Farben. Jedenfalls kann man es so sehen wenn man möchte.
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von markus » 3.1.2011, 12:20

:|
Zuletzt geändert von markus am 3.1.2011, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6693
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von rodger » 3.1.2011, 12:45

Ich hab' den Beitrag schon im anderen Forum nicht verstanden ...

:?
markus
Beiträge: 3186
Registriert: 19.10.2007, 0:48
Wohnort: Krähennest

Re: Die Fastnachtsnarren

Beitrag von markus » 3.1.2011, 13:09

:|
Zuletzt geändert von markus am 3.1.2011, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten
https://silk.pl/jedwabne-poszewki-na-poduszki-8-godzin-pielegnacji-skory-i-wlosow/