Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

FritzR
Beiträge: 136
Registriert: 29.9.2008, 2:03

Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von FritzR » 6.11.2008, 9:40

Hallo!

Im Kapitel "Dem Morgen entgegen" steht der Satz: "Es war fast wie bei jenem Morgenritt im Märchen Danyseh, wo das schnellste Pferd des Menschengeistes von dem silberweissen Ross der Menschenseele überholt wird."

Es ist offensichtlich ein Märchen, dass KBN und auch dem Ustad bekannt ist. Vermutlich aus 1001 Nacht.

Oder eins, das May sich ausgedacht hat und nun so tut, als ob man es allgemein kennen müsse.

Ich habe nun mit diversen Suchmaschinen danach gefahndet, bín aber wieder nur auf Maystellen gestoßen.

Kennt jemand dieses Märchen, weiß jemand mehr über diese Märchen, als das, was May preisgibt

Für Hinweise stets dankbar

Fritz
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6689
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von rodger » 6.11.2008, 10:21

Es ist kein Märchen, sondern eine Tatsache. Daß das schnellste Pferd des Menschengeistes von dem silberweissen Ross der Menschenseele überholt wird. Ob das irgendwo so aufgeschrieben steht bzw. stand (vor May) (vermutlich ja; diese Erkenntnis dürfte ja bald so alt wie die Menschheit sein) oder ob er selber es so formuliert hat, das bleibt sich gleich. Aber wer sich für solche Fragen interessiert, der mag das tun.

(das war keine Antwort an Herrn R, mit dem zu kommunizieren ich keine Lust mehr habe, sondern eine allgemeine Anmerkung. Die darf auch gern allgemein verlacht werden, aber ich wollte es doch mal gesagt haben. Außerdem gibt es ja unter hundert oder Tausend sich bräsig überlegen dünkenden Schmunzlern und Lachern vielleicht doch noch einen oder zwei, die es ähnlich sehen.)
FritzR
Beiträge: 136
Registriert: 29.9.2008, 2:03

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von FritzR » 6.11.2008, 14:02

rodger hat geschrieben:Es ist kein Märchen, sondern eine Tatsache. Daß das schnellste Pferd des Menschengeistes von dem silberweissen Ross der Menschenseele überholt wird. Ob das irgendwo so aufgeschrieben steht bzw. stand (vor May) (vermutlich ja; diese Erkenntnis dürfte ja bald so alt wie die Menschheit sein) oder ob er selber es so formuliert hat, das bleibt sich gleich. Aber wer sich für solche Fragen interessiert, der mag das tun.

(das war keine Antwort an Herrn R, mit dem zu kommunizieren ich keine Lust mehr habe, sondern eine allgemeine Anmerkung. Die darf auch gern allgemein verlacht werden, aber ich wollte es doch mal gesagt haben. Außerdem gibt es ja unter hundert oder Tausend sich bräsig überlegen dünkenden Schmunzlern und Lachern vielleicht doch noch einen oder zwei, die es ähnlich sehen.)
Das ist keine Antwort an Herrn W., sondern eine Anmerkung zu völlig unnötigen Kommentaren, die nahe am schwachsinnigen Gestammel sind, zu klar formulierten Fragen. Wer nicht antworten kann oder will, sollte die Finger von den Tasten lassen.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6689
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von rodger » 6.11.2008, 14:06

(unerquicklich; gelöscht)
Zuletzt geändert von rodger am 14.1.2009, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Faterson
Beiträge: 162
Registriert: 27.11.2007, 17:06
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von Faterson » 6.11.2008, 14:30

Ich dachte, ihr habt uns allen beide öffentlich versprochen, solche persönlichen Angriffe ausschließlich im Saloon zu führen :?: Wenigstens einen Monat lang sollte man vielleicht sein eigenes Versprechen halten können? :x
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6689
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von rodger » 6.11.2008, 14:46

Hab' ich was versprochen ? Ich erinnere mich gar nicht ... (nun gut, ich nehm' mir immer mal wieder vor, nicht auf jedes Gebell zu reagieren, aber das klappt halt nicht immer)

Der Admin wird uns schon dahin tragen, in den Saloon, wenn es soweit ist ...

:lol:

(oder auch (partiell) ganz vor die Tür setzen; sehen wir der Sache in entspannt-achselzuckender Gelassenheit entgegen)

Nur, wenn ich einen thematischen Aspekt aus einem Beitrag von Herrn R aufgreife und dazu etwas sage, nicht um ihm zu antworten, sondern für die Allgemeinheit, was muß er mich dann in grenzüberschreitender Weise anblubbern ...

(Rest gelöscht; unerfreuliches Zeug)
Zuletzt geändert von rodger am 14.1.2009, 19:18, insgesamt 2-mal geändert.
Kurt Altherr
Beiträge: 560
Registriert: 17.7.2006, 15:18

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von Kurt Altherr » 6.11.2008, 14:46

Ich kann die Aufregung nicht verstehen, der Fritz schreibt doch sehr kompetente Sachen, die erkennen lassen, dass er von Karl May mächtig Ahnung hat.

Die Aufregung von R.W. kann ich nicht ganz verstehen, da dieser doch sonst sehr cool ist und schon den guten alten Sandhofer souverän lange Zeit ertragen hat.
FritzR
Beiträge: 136
Registriert: 29.9.2008, 2:03

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von FritzR » 6.11.2008, 14:49

Faterson hat geschrieben:Ich dachte, ihr habt uns allen beide öffentlich versprochen, solche persönlichen Angriffe ausschließlich im Saloon zu führen :?: Wenigstens einen Monat lang sollte man vielleicht sein eigenes Versprechen halten können? :x
Ich sehe in meinen Anmerkungen keinen persönlichen Angriff, sondern eine sachlich und adäqute Beschreibung der Aus- und Anfälle Herrn Ws.

Von mir kein beleidigendes Wort! Die Antwort, die von mir angesprochene Erzählung vom Märchen Danyseh sei kein Märchen, sondern eine Tatsache, spricht für sich und den Herrn W. Das ist eine inhaltslose Aussage und völlig irrelevant!

Und nochmals: Wenn Herr W. meint, dass meine Frage für ihn nichts bringt, so möge er schweigen. So wie ich zu seinen Ausführungen seit ich weiß, was für ein Typ er ist.

Ich halte mich an meine Zusage, keinen Streit zu provozieren; und es wäre eine böse Verkennung, wenn man meinte, ich häbe hier Platzhirschallüren auszutragen!

Gruß Fritz
Zuletzt geändert von FritzR am 6.11.2008, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6689
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von rodger » 6.11.2008, 14:51

Ich reg' mich nicht auf, lieber Kurt, das mag täuschen ... wie sagte Büchners Doktor, wer wird sich über einen Menschen ärgern, wenn es noch ein Molch wär' ...

:roll:
Benutzeravatar
Faterson
Beiträge: 162
Registriert: 27.11.2007, 17:06
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von Faterson » 6.11.2008, 14:54

Giesbert könnte verstärkt die Möglichkeit des Moderators nutzen, nicht bloß sämtliche Themen in den Saloon zu verschieben, sondern einzelne Beiträge innerhalb von Themen, falls solche Beiträge off-topic sind. Stehe gerne bereit, falls Giesberts Zeit dazu nicht reichen sollte. In diesem Thema sollte man vielleicht nur den ersten Beitrag, oder die ersten zwei, stehen lassen — der Rest gehört in den Saloon und dort kann das Gebelle fortgesetzt werden, ohne dass es jene stört, die an Karl-May-Diskussionen interessiert sind. 8)
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May
FritzR
Beiträge: 136
Registriert: 29.9.2008, 2:03

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von FritzR » 6.11.2008, 14:56

rodger hat geschrieben:Passen Sie mal auf, Sie trübe Tasse, daß Sie nicht zu weit gehen in Ihrer kleinkarierten Wicht-Wut. Sonst könnten Sie mal richtig Ärger kriegen.
DAS spricht genauso für Herrn W., wie seine erste Antwort!

Wie man nur so die Contenance verlieren kann bei einem Thema, das einen - angeblich - nicht einmal interessiert.
Benutzeravatar
rodger
Beiträge: 6689
Registriert: 12.5.2004, 18:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von rodger » 6.11.2008, 14:57

FritzR hat geschrieben:Die Antwort, die von mir angesprochene Erzählung vom Märchen Danyseh sei kein Märchen, sondern eine Tatsache
Schatzimausi, nicht die Erzählung ist eine Tatsache, sondern daß die Seele dem Geist überlegen ist. Mußt mich schon richtig wiedergeben.
FritzR hat geschrieben:Und nochmals: Wenn Herr W. meint, dass meine Frage für ihn nichts bringt, so möge er schweigen.
Ich kann doch nicht jedes Menschen Bedürfnisse befriedigen ... wenn ich zu einem Aspekt etwas schreiben will, dann tue ich das, auch wenn es sich nicht direkt auf die Frage bezieht.
FritzR hat geschrieben:ich häbe hier Platzhirschallüren auszutragen!
Ist das schon die Hirsch-Sprache ?

:lol:

(Ich bin jetzt mal ein paar Stunden weg. Vertragt Euch ...)

:lol:
FritzR
Beiträge: 136
Registriert: 29.9.2008, 2:03

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von FritzR » 6.11.2008, 15:07

Faterson hat geschrieben:In diesem Thema sollte man vielleicht nur den ersten Beitrag, oder die ersten zwei, stehen lassen
Bitte nur meine Frage stehen lassen! Die erste Antwort war - wie ich schon sagte - irrelavant und schon eine gezielte Provokation.
Benutzeravatar
Faterson
Beiträge: 162
Registriert: 27.11.2007, 17:06
Wohnort: Bratislava, Slowakei
Kontaktdaten:

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von Faterson » 6.11.2008, 15:14

FritzR hat geschrieben:Die erste Antwort war - wie ich schon sagte - irrelavant und schon eine gezielte Provokation.
Das ist alles Ansichtssache; es hängt vom Moderator ab, wie er die Sachen beurteilt. Ich würde Rodgers erste Antwort (mindestens deren ersten Absatz) stehen lassen; sie beinhaltete immerhin auch rationelle on-topic Ausführungen, anders als dein dritter Beitrag, Fritz, der überhaupt nichts mehr mit Karl May zu tun hatte, sondern sich zu 100% nur noch mit deiner Animosität gegenüber Rodger beschäftigte. Solche Dinge gehören eben in den Saloon, nicht hierher.
Alexander (Sascha) Avenarius
Buch der Zitate, darunter viele Zitate von Karl May
FritzR
Beiträge: 136
Registriert: 29.9.2008, 2:03

Re: Immer noch im Reich des Silbernen Löwen

Beitrag von FritzR » 6.11.2008, 15:18

rodger hat geschrieben:
FritzR hat geschrieben:Schatzimausi, nicht die Erzählung ist eine Tatsache, sondern daß die Seele dem Geist überlegen ist. Mußt mich schon richtig wiedergeben.
Jetzt ist es noch schlimmer!
Das ist eine Glaubensaussage, völlig spekulativ, unbeweisbar, für den hiesigen Zusammenhang irrelevant.
Die ernstzunehmenden Philosophen seit Kant lachten sich die Buckel krumm; was bei Kant gar nicht nötig wäre.
Zuletzt geändert von FritzR am 7.11.2008, 4:00, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten