Die Suche ergab 10 Treffer

von rainer gladys
29.11.2011, 16:52
Forum: Klassische Abenteuerliteratur (bis 19. Jh.)
Thema: Tierfänger im Abenteuerroman
Antworten: 0
Zugriffe: 3574

Tierfänger im Abenteuerroman

Ein amerikanischer Freund fragte mich, ob es in der deutschen Abenteuerliteratur Bücher über Tierfänger gibt. Also nicht über Jäger im üblichen Sinn sondern über Leute, die für Zoos oder Zirkusse exotische Tiere eingefangen haben. Tatsachenberichte gibt es da ein paar, aber Romane sind mir dazu nich...
von rainer gladys
28.1.2011, 13:34
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Für mich erzählt May sein Leben genauso, wie er seine Romane erzählt und wie er sich in der "Ich bin Old Shatterhand"-Phase seiner Popularität auch der Öffentlichkeit hin präsentiert hat. Der Mensch May nutzt diese Persona zu verschiedenen Zwecken (Verschleierung seiner Vergangenheit, Aufarbeitung d...
von rainer gladys
28.1.2011, 12:31
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Judas und Ischariot steht auf meiner May-Liste als nächstes zum Wiederlesen an. Neben dem ganzen Winnetou-in-Radebeul-und-Afrika-Teil, der mich als Jugendlicher natürlich besonders faszinierte, ist mir die Judith-Geschichte nur noch vage in Erinnerung geblieben. Ich freue mich schon, sie wiederzutre...
von rainer gladys
28.1.2011, 11:36
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Zum Subtext möchte ich in diesem konkreten Fall nichts weiter sagen, außer dass ich ihn in diesem konkreten Fall nicht herauslese. Aber die ganze Diskussion hat einen anderen Gedankengang bei mir ausgelöst: Eine Besonderheit in dieser Szene scheint mir zu sein, dass Charley "heimlich" von der abschä...
von rainer gladys
27.1.2011, 15:09
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Auf eine Stelle möchte ich denn doch noch eingehen, Worin besteht der Unterschied zwischen dieser Stelle und Sam Hawkens' Einschätzung des Greenhorns Sharlih, oder der durch seine Reisegefährten am Anfang von Old Surehand oder an den zahlreichen anderen Stellen, bei denen es immer darum geht, dass ...
von rainer gladys
27.1.2011, 12:37
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Das, lieber Herr jetzt hab' ich den Namen vergessen, der Hadschi-Halef-Erkenntnistheoretiker halt, also das, lieber Herr Sowieso, war jetzt Ironie & Selbstironie. In Kombination.)) oder wenn erkennbar ist, daß es dem / den anderen nur um Ausgrenzen, Draufhauen, Wegharken, 'Klassenkeile' geht, und m...
von rainer gladys
26.1.2011, 18:48
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Nicht der Erzähler hat sich den Brief ausgedacht, sondern Karl May. So wie Sie das sehen, sind also Mays Bücher eigentlich alles Selbstgespräche... Ah, jetzt kommt doch bestimmt wieder, "mal ja, mal nein, mal ganz anders". Das ist mir in der Tat zu viel Geschwurbel. Oder besser gesagt, zuviel "Empfi...
von rainer gladys
26.1.2011, 16:56
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Man kann doch nicht alles, was ein anderer Negatives über den Protagonisten (der hier ja gern mit dem Autoren gleichgesetzt wird) sagt, als Selbstionie bezeichnen. Ja, wenn der Erzähler diesen Brief selbst geschrieben hätte... Mit dieser Argumentierweise könnt ihr auch jede kritische oder abfällige ...
von rainer gladys
26.1.2011, 15:26
Forum: Reiseerzählungen
Thema: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren
Antworten: 58
Zugriffe: 25316

Re: Am Rio de la Plata / In den Cordilleren

Sorry, aber das ist doch keine Selbstironie sondern nur die allgegenwärtige Fehleinschätzung unseres Helden durch Leute, die er das erste Mal trifft. May, bzw. der Erzähler, hat ja immer eine diebische Freude daran, von anderen unterschätzt zu werden. Und so kann man das "famos" auch als Genugtuung ...
von rainer gladys
12.11.2008, 13:44
Forum: Spätwerk
Thema: Rassen und Religionen, Chinesen und Mogolen
Antworten: 28
Zugriffe: 19499

Re: Rassen und Religionen, Chinesen und Mogolen

Hallo, ich habe "Und Friede auf Erden" zwar noch noch nicht gelesen, da mich das Spätwerke eher weniger interessiert, aber hier ein paar Anmerkungen zu den Chinesen. Das ist ein wenig mit Vorsicht zu genießen, da ich mich zwar für China interessiere, aber beileibe kein Experte bin. Zur Mays Zeiten h...