Die Suche ergab 15 Treffer

von Rene Jochade
31.12.2007, 3:18
Forum: Spätwerk
Thema: Ardistan & Dschinnistan
Antworten: 73
Zugriffe: 55683

Ich denke ebenfalls, daß May mit Spiritismus nun wirlich nichts am Hut hatte. Eher das Gegenteil ist der Fall. Wenn man, auf das Spätwerk bezogen, Mysthik mit Spiritismus gleichsetzen will, so kann ich das erst recht nicht nachvollziehen. Und was A&D betrifft, so gibt es nur eine einzige Szene, die ...
von Rene Jochade
30.12.2007, 19:03
Forum: Spätwerk
Thema: Ardistan & Dschinnistan
Antworten: 73
Zugriffe: 55683

Hallo Marlies! Genau. Unter Ontogenese verstehe ich hier mehr die seelische, psychische Entwicklung eines (menschlichen) Individuums, also die Psychogenese. Wie schrieb May doch in seiner Selbstbiografie: "...ich aber habe an hundert und wieder hundert unglücklichen Menschen gesehen, daß sie nur dar...
von Rene Jochade
29.12.2007, 14:27
Forum: Spätwerk
Thema: Ardistan & Dschinnistan
Antworten: 73
Zugriffe: 55683

Wenn A&D für viele eine Referenz zur Evolution der Menschheit bedeutet, so steht für mich dessen Bedeutung als Abbild der Ontogenese an erster Stelle. Von der Geburt (Landung der "Wilahde") im Lande der Ussul bis hin zur endgültigen Vervollkommnung in Dschinnistan. Der Mir von Dschinnistan verkörper...
von Rene Jochade
27.12.2007, 11:49
Forum: Spätwerk
Thema: Ardistan & Dschinnistan
Antworten: 73
Zugriffe: 55683

Hallo Herr Sandhofer! Was ich mit Paradies im übertragenen Sinne meinte, läßt sich, profan gesagt, schon bei Wiki nachlesen: Das ursprüngliche Paradies ist "...der Ort, an den selige Menschen nach ihrem Tode kommen." Übertragen wird es dort als "Ort der Seligkeit, der Freude" definiert. Dschinnistan...
von Rene Jochade
27.12.2007, 7:44
Forum: Spätwerk
Thema: IM JENSEITS
Antworten: 23
Zugriffe: 24574

Und wieso, bitteschön, kann man nicht auf etwas zurückgreifen, was bereits 10 Jahre zurückliegt? Außerdem war der Übergang ja nicht abrupt. Ich fasse das aus meiner Sicht mal so zusammen: 1897 - Weihnacht und im Reiche des silbernen Löwen (Band1 & 2): alter Stil, aber schon etwas vorsichtiger, die F...
von Rene Jochade
26.12.2007, 7:06
Forum: Spätwerk
Thema: IM JENSEITS
Antworten: 23
Zugriffe: 24574

Es ist aber m.M.n. halt so, dass, was May für "hohe" und "symbolische" Schreibe hielt, an der barocken Allegorie von Bunyan & Co. ausgerichtet war: Das Leben allegorisch als Pilgerweg, auf dem man auf Personen und Ortschaften mit sprechenden Namen trifft, die einem weiterhelfen, sich einem in den W...
von Rene Jochade
25.12.2007, 10:23
Forum: Spätwerk
Thema: IM JENSEITS
Antworten: 23
Zugriffe: 24574

So ist es. Dennoch glaube ich, daß May mit seinen Werken schon mehr erreicht hat, als er vielleicht selbst jeh geglaubt hat. Er schrieb einst: "...Marah Durimeh und die Waage der Gerechtigkeit müssen selbst der Blindheit die Augen öffnen...", aber wenn diese es nicht taten, dann zumindest ein Old Sh...
von Rene Jochade
25.12.2007, 7:03
Forum: Spätwerk
Thema: IM JENSEITS
Antworten: 23
Zugriffe: 24574

"Mich sollte eher das Gegenteil sehr wundern ... von einem "Gesamtkonzept" ist doch bei kaum einem Werk Mays etwas zu spüren ..." Das gilt mit Sicherheit für die Kolportage und mit Einschränkung auch für die "Reiseromane", aber meiner Meinung nach nicht für das Spätwerk. Man muß die Zeit und auch d...
von Rene Jochade
24.12.2007, 4:10
Forum: Spätwerk
Thema: IM JENSEITS
Antworten: 23
Zugriffe: 24574

Hallo Gemeinde! Meiner Meinung nach ist die Fortsetzung des Romans "Am Jenseits" nach wie vor einer der dunkelsten Punkte in der Karl-May-Forschung. Sicher, Herr Kandolf schrieb: "Schuld ist May, der keine einzige Zeile hinterlassen hat, wie er sich die Fortsetzung gedacht hat. Ich muß also alle Ver...
von Rene Jochade
17.10.2007, 0:34
Forum: Gesammelte Werke / Sonderbände – Karl-May-Verlag Bamberg-Radebeul
Thema: Back to the roots - Fragen zu den Freiburger Erstausgaben
Antworten: 20
Zugriffe: 18377

Das ist ja auch legitim, nur stammt halt kein einziges Wort dieses Bandes aus der Feder von Karl May. Dieser Band sollte ja ursprünglich "Im Jenseits" heißen und der Titel allein gibt ja schon die ungefähre Richtung an, in die es dabei gehen sollte. Diesem Anliegen Mays wurde bei der Kandolf'schen V...
von Rene Jochade
16.10.2007, 23:20
Forum: Gesammelte Werke / Sonderbände – Karl-May-Verlag Bamberg-Radebeul
Thema: Back to the roots - Fragen zu den Freiburger Erstausgaben
Antworten: 20
Zugriffe: 18377

Kennen Sie schon www.karl-may-buecher.de? Die eigene Sammlung online verwalten!!! Ist zwar erst bei Auflagen ab '63, die machen aber genauso viel Spaß (besonders Tosa - bei Besitz bitte PN an mich :) ) wie Ausgaben ab 1892. Nun, was diese Ausgaben betrifft, so sind sie sicher für einen unbedarften ...
von Rene Jochade
16.10.2007, 20:02
Forum: Gesammelte Werke / Sonderbände – Karl-May-Verlag Bamberg-Radebeul
Thema: Back to the roots - Fragen zu den Freiburger Erstausgaben
Antworten: 20
Zugriffe: 18377

Aaaah so! Nun ja, die Schneider-Motive kamen ja bei Fehsenfeld auch als Mappe heraus, da sind sie mal in etwas größerem Format zu sehen. Seltsamerweise fehlt dort bei einigen (u.a. auch bei "Friede auf Erden") die Unterschrift des Künstlers. Dieses Motiv (mit den blinkenden Sternen) war ja wohl ursp...
von Rene Jochade
16.10.2007, 19:14
Forum: Gesammelte Werke / Sonderbände – Karl-May-Verlag Bamberg-Radebeul
Thema: Pflege grüner Bände
Antworten: 7
Zugriffe: 11227

Offensichtlich wurde bei Fehsenfeld und den Stiftungsausgaben noch eine echte Blattgoldprägung gemacht. Das kam dann leider im Laufe der Jahre aus der Mode und es wurden oxidierende Goldfarben verwendet, die schon allein durch Lichteinwirkung dunkeln oder (in ganz schlimmen Fällen) sogar grün werden...
von Rene Jochade
16.10.2007, 18:11
Forum: Gesammelte Werke / Sonderbände – Karl-May-Verlag Bamberg-Radebeul
Thema: Back to the roots - Fragen zu den Freiburger Erstausgaben
Antworten: 20
Zugriffe: 18377

Vielen Dank für die Antwort!
Wenn es sich dabei tatsächlich um die EA gehandelt hat, dann wäre diese Frage also geklärt - Ich kannte Band 30 in "Grün" bislang nur ab der zweiten Auflage (6.-10. Tausend).

MfG,
Rene Jochade
von Rene Jochade
16.10.2007, 17:39
Forum: Gesammelte Werke / Sonderbände – Karl-May-Verlag Bamberg-Radebeul
Thema: Back to the roots - Fragen zu den Freiburger Erstausgaben
Antworten: 20
Zugriffe: 18377

Back to the roots - Fragen zu den Freiburger Erstausgaben

Liebe Gemeinde! Sicherlich bin ich nicht der einzige, den neben den Urtexten des "Meisters" auch der Werdegang und die Geschichte der "Grünen Bände" interessiert. Vieles läßt sich in der Karl-May-Bibliographie von Hainer Plaul nachschlagen und erfahren, leider aber nicht alles. So sind bei weitem ni...