© Stiftung

Nachrichten aus der Villa »Shatterhand.«

  
L
iebe Mitglieder des Fördervereins, liebe Leserinnen und Leser!

Nach unserer erfolgreichen Mitgliederversammlung im Dezember 2016 mit der anschließenden Weihnachtsfeier zum Thema ›Erzgebirgische Dorfgeschichten‹, die uns Andreas Barth nahebrachte, ist das neue Jahr bereits wieder gut angelaufen und Sie sollen natürlich über die weiteren Aktivitäten unseres Fördervereins informiert werden.
     Das diesjährige Jahresvortragsprogramm ist allen Mitgliedern zugegangen. Bitte behalten Sie die Homepage unseres Fördervereins wegen eventueller Terminänderungen im Auge (www.karl-may-foerderverein.de) bzw. unsere informative Facebook-Seite, die ständig von René Grießbach aktualisiert wird.
     Unsere Vortragsreihe lief im Januar mit ›Estland – Natur und Geschichte‹ von Jürgen Wüsteney aus München erfolgreich an und wurde im Februar von Gerhard Fischer aus Röderau mit ›Indianistik – Ein lebendiges Hobby‹ fortgesetzt. Im März begrüßten wir Ingo Standke aus Elsdorf, der über die ›Geschichte des Colt Walker‹ referierte, und im April berichtete die Leiterin unseres Museums, Claudia Kaulfuß, wie das Karl-May- Museum in der Zukunft neu gestaltet wird. Sollten wir das Interesse an unserer Vortragsreihe geweckt haben, können Sie gern bei den nächsten Veranstaltungen vorbeischauen. Der Eintritt ist kostenlos und im Anschluss nach den Vorträgen treffen wir uns immer mit interessierten Zuhörern und dem Referenten in der Gaststätte ›Zu den Linden‹, wo weiter diskutiert werden kann bzw. Fragen gestellt werden können.
     Am 4. März 2017 trafen sich einige unserer Mitglieder zu einer ›Frühjahrsputzaktion‹ im Garten des Museums und beräumten diesen vom Laub des Vorjahres. Vielen Dank allen Teilnehmern an dieser kurzfristig anberaumten Aktion.
     Am 24. März 2017 hielt René Grießbach im Dresdner Lingnerschloss, im Rahmen der Veranstaltungsreihe ›Kleinkunst mit Panoramablick‹, einen Vortrag zu ›Karl May in Dresden‹, welcher gut angenommen wurde. Ebenso überbrachte er am 25. März 2017 eine Grußbotschaft unseres Fördervereins anlässlich der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der ›Karl- May-Freunde Franken‹ in Nürnberg.
     Der Förderverein wird auch im Jahr 2017 das Seinige tun, die Arbeit des Karl-May-Museums nach Kräften zu unterstützen. Wie in den vergangenen Jahren werden die Hilfe bei der Organisation und Durchführung der nachfolgenden Aktivitäten die Schwerpunkte unserer Vereinsarbeit sein:
 
     • des Prologs zu den Karl-May-Festtagen am Himmelfahrtstag (25. Mai) im Karl-May-Museum
     • der Standbetreuung zu den Karl-May-Festtagen in Radebeul (26. bis 28. Mai)
     • zum Stadtfest in Dresden (18. bis 20. August)
     • der Standbetreuung zum Tag der Sachsen in Löbau (1. bis 3. September)
     • des Erntedankfestes im Karl-May-Museum am 10. September
     • der Standbetreuung zum Erntedank-und Weinfest in Freital-Pesterwitz (15. bis 17. September).

Einige Vereinsmitglieder haben schon ihre Unterstützung angeboten, aber natürlich brauchen wir gerne noch mehr fleißige Helfer bei den o. g. Veranstaltungen.
     Wer uns unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Katharina Störzel. Sie koordiniert alle Einsätze und berücksichtigt natürlich nach Möglichkeit Ihre zeitlichen Wünsche. Eine Unterstützung ist auch bei einigen Veranstaltungen im Vorfeld notwendig, wer also nicht unmittelbar ›im Rampenlicht‹ stehen möchte, kann auch bei der Vorbereitung helfen.
     Seit Jahresbeginn 2017 konnten wir bereits mehrere neue Mitglieder in unsere Reihen aufnehmen, die wir hier herzlich begrüßen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen!
     Leider musste unser langjähriges Vorstandsmitglied, Thomas Grafenberg, seine Funktion im Vorstand unseres Fördervereins aus gesundheitlichen Gründen im Februar aufgeben. Wir danken ihm für seine in den vielen Jahren seiner Vorstandstätigkeit geleistete Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.
     Um für Sie eine effektive Jahresplanung und entsprechende Buchungen zu ermöglichen, teilen wir Ihnen den Termin unserer diesjährigen Mitgliederversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier auf der nachfolgenden Veranstaltungsseite mit.     Weitere Informationen folgen im Herbst.
     Jetzt wünsche ich uns allen erstmal eine schöne, erlebnisreiche Sommer- und Ferien- bzw. Urlaubszeit – und vielleicht treffen wir uns ja bei einer der zahlreichen Veranstaltungen oder bei Ihrem Besuch in unserem Karl-May-Museum.

Beate Störzel

Beate Störzel
Glück-Auf-Str. 11d
01705 Freital
Tel.: 0151 – 6500413
Fax: 0351 – 8373055
E-Mail: beate.stoerzel@karl-may.info 

    


Mitgliedsantrag

Spendenaktion

Archiv – Nachrichten, Oktober 1998

Förderverein Karl-May-Museum

Hauptseite der Karl-May-Stiftung